Tagebuch

Eintrag vom 7.4.2020, 07 Uhr 29

Kompostieren statt Osterfeuer


 

Aufgrund der bundesweiten Gesamtsituation wurden die Osterfeuer heuer ausnahmsweise untersagt. Bitte nutzen Sie deswegen umso mehr das Service der Stadtwerke Gleisdorf GmbH und lassen Sie Ihren Grün- und Strauchschnitt zuhause abholen. Melden Sie sich einfach unter osterfeuer@stadtwerke-gleisdorf.at oder telefonisch unter 03112-38920. Die Abholfristen wurden angesichts der Umstände verlängert.

Eintrag vom 6.4.2020, 12 Uhr 51

Informationen aus dem Rathaus


 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Gleisdorferinnen und Gleisdorfer!

Die Auswirkungen der Coronakrise sind weltweit, bundesweit aber auch lokal deutlich spürbar. Das Leben vieler Menschen hat sich in den letzten Wochen in allen Facetten weitreichend verändert. Bei allen Einschränkungen, die uns da treffen, ist aber immer zu betonen, dass durch die in Österreich rasch und umsichtig getroffenen Maßnahmen noch größeres Leid, wie es in anderen Ländern zu bedauern war, ausgeblieben ist. Jedes einzelne Corona-Opfer ist zu betrauern.

Wie sieht die Situation in Gleisdorf aus?

Coronafälle

Von der BH Weiz bekommen die Gemeinden die aktuellen Zahlen der Corona-Erkrankten mitgeteilt. Ende März hielten wir bei fünf positiv getesteten Personen, Ende letzter Woche waren es zehn. Viele MitbürgerInnen befinden sich noch in behördlicher Quarantäne. Alle Personen, die per Bescheid der BH Weiz die Quarantäne einhalten müssen, wurden darauf hingewiesen, dass sie sich im Falle von Versorgungsproblemen an die Stadtgemeinde Gleisdorf wenden können. Diesen Hinweis darf ich an dieser Stelle unterstreichen. Unter 03112 – 2601 steht Ihnen das „TEAM GLEISDORF“ mit Rat und Tat zur Seite! Und auf www.gleisdorf.at finden Sie immer aktuelle und vielfältige Informationen zum Thema Corona!


Arbeitsmarkt & Wirtschaft

Dieser Sektor leidet unter der Coronakrise naturgemäß besonders. Waren wir in den letzten Jahren immer mit Top-Zahlen verwöhnt, so schlägt das Pendel derzeit massiv in die andere Richtung.

  • Mit 1.766 vorgemerkten Personen ist die Zahl der Arbeitslosen um 1.097 oder +164% gestiegen.
  • Im Monat März, insbesondere in den letzten 2 Wochen sind 1.048 Personen neu in die Arbeitslosigkeit gekommen, um 873 od. 369% mehr als im Vergleichsmonat März 2019.

Ich sage an dieser Stelle ein Dankeschön den MitarbeiterInnen des AMS Gleisdorf, die diesen gewaltigen Ansturm unter schwierigen Verhältnissen sehr gut gemeistert haben! Mein Dank gilt aber auch allen MiterabeiterInnen in den versorgungskritischen Unternehmen und der Landwirtschaft! Sie haben hier Großartiges geleistet.

Und ein weiteres Dankeschön sage ich jenen Unternehmen, die behördlich geschlossen wurden und denen es möglich war, ihre MitarbeiterInnen in Kurzarbeit anzumelden. Ihnen allen alles Gute für einen baldigen Neustart! Was die regionale Wirtschaft und Landwirtschaft bedeuten, ist uns allen dieser Tage mehr denn je bewusst geworden. Nehmen wir diese Erkenntnisse über das Ende der Krise mit in die Zukunft!


Team Gleisdorf – Gleisdorf bringt’s

Diese beiden Projekte sind gut angelaufen. Gott sei Dank gibt es derzeit keine uns bekannten Fälle der echten Not. Immer dort, wo es Problemlagen gab, konnten unsere MitarbeiterInnen vermitteln und helfen. Immer mehr Menschen und auch Unternehmen machen vom angebotenen Service „Gleisdorf bringt’s“ Gebrauch. Zu Ostern erwarten wir hier noch deutliche Steigerungen. Wir sind auf alle Fälle gerüstet und gerichtet.


Gemeinde- und Stadtrat und die Gemeinderatswahlen

Die Sitzungen waren in den letzten Wochen ausgesetzt. Mit Beschluss des Nationalrates wird es in naher Zukunft die Möglichkeit geben, dass diese Gremien auch per Videokonferenz tagen.

Wie bereits im letzten Stadtjournal berichtet, wurden die Gemeinderatswahlen verschoben. Das Land Steiermark trachtet danach, diese Wahl innerhalb von sechs Monaten nachzuholen. Bitte beachten Sie dabei folgendes:

Alle Stimmen, die bisher mittels Briefwahl oder am vorgezogenen Wahltag abgegeben wurden, behalten bei der kommenden Wahl ihre volle Gültigkeit!

Haben Sie eine Wahlkarte beantragt und bekommen, haben aber noch nicht gewählt, achten Sie bitte darauf, diese Wahlkarte aufzuheben! Wer die Wahlkarte verloren oder weggeworfen hat, hat auf Basis der geltenden Gesetze leider auch das Wahlrecht verwirkt!


Osterfeuer

Aufgrund der bundesweiten Gesamtsituation wurden die Osterfeuer heuer ausnahmsweise untersagt. Bitte nutzen Sie deswegen umso mehr das Service der Stadtwerke Gleisdorf GmbH und lassen Sie Ihren Grün- und Strauchschnitt zuhause abholen. Melden Sie sich einfach unter osterfeuer@stadtwerke-gleisdorf.at oder telefonisch unter 03112-38920. Die Abholfristen wurden angesichts der Umstände verlängert.


Heute hat die Bundesregierung bekanntgegeben, dass ab dem 14. April 2020 kleine Geschäfte bis 400 m2, sowie Bau- und Gartenmärkte unter strengen Sicherheitsvorgaben (Masken, Desinfektion, etc.) wieder geöffnet sein dürfen, wenn der bisherige Trend anhält. Ab dem 1. Mai 2020 folgen Einkaufszentren und Frisöre, die Gastronomie soll ab Mitte Mai wieder offen haben. Öffentliche Veranstaltungen sollen nicht vor Ende Juni stattfinden! All das – diese langsame Rückkehr zum Alltag – kann aber nur funktionieren, wenn wir die bestehenden Ausgangsbeschränkungen bis Ende April einhalten.

Liebe MitbürgerInnen, es wird die Zeit kommen, wo wir einander wieder herzhaft die Hände schütteln, nahestehende Menschen umarmen und persönliche Begegnungen vielleicht mehr denn je schätzen können. Bis dahin heißt es noch durchhalten! Achten wir aufeinander, halten wir Abstand und bleiben wir gesund und frohen Mutes! Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes Osterfest!

Herzliche Grüße!

Ihr Christoph Stark

Eintrag vom 5.4.2020, 17 Uhr 49

Ulli ist online!


 

Letzte Woche habe ich schon angedeutet, in welch besonderen Phase sich meine liebe Ehefrau gerade befindet. Denn für sie geht es gerade um das Überleben ihrer Firma, das Schuhhaus Stibor, das heuer das 150-jährige Bestehen feiert, das sie von ihrem Vater, Opa, Uropa und Ur-Ur-Opa übernommen hat und in dem sie nun in der 5. Generation 27 Menschen Arbeit gibt.

Und nun kämpft sie wie eine Löwin um ihr Lebenswerk, um ihr Familienerbe, das derzeit wegen der Coronakrise einfach stillsteht. Um eine Fortsetzung nach der Krise zu ermöglichen, galt es in den letzten Tagen ihre Schuhkollektionen auch in den virtuellen Raum zu bringen. Dazu hat sie 1000 und mehr Fotos gemacht, sehr viele Schuhe kreativ und emphatisch beschrieben, sie nächtelang kategorisiert, geordnet und ins gute Licht gerückt, um sie Ihnen, liebe KundInnen, annähernd so anzubieten, wie sie es in ihren Geschäften tut.

Mein Schatz, dein Einsatz für dein Unternehmen und deine MitarbeiterInnen ehrt dich. Nein mehr, es ist ein schier unglaublicher Einsatz, den du hier Tag für Tag und viele Nächte lang leistest. Dafür ziehe ich meinen Hut vor dir, verneige mich mit großem Respekt und kann nur sagen: Alles Gute für dein neues Lebensjahr, viel Erfolg für deinen Online-Shop. Und: Ich liebe dich!!

Meine Webempfehlung für heute und in Zukunft: https://shop.stibor-schuhe.at

Schönes Shopping!

Eintrag vom 4.4.2020, 09 Uhr 49

Appell an unseren Bauernmarkt und dessen KundInnen


 

Unser Bauernmarkt zählt zu den attraktivsten und wichtigsten Einrichtungen unserer Stadt – und das ist super! In Zeiten einschneidender Maßnahmen, die uns alle treffen, darf ich an dieser Stelle den Appell des Innenministers Karl Nehammer, des Gesundheitsministers Rudolf Anschober und des Präsidenten des Österreichischen Gemeindebundes Alfred Riedl weitergeben:

Was für die Lebensmittelmärke gilt, ist bitte auch auf Bauernmärkte anzuwenden. Bitte besuchen sie unseren Markt ausschließlich mit einem Nasen- und Mundschutz bzw. Einweghandschuhen sowie unter Einhaltung eines Sicherheitsabstandes.

Diese Maßnahme ist unbedingt erforderlich, um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus zu verhindern. Bitte achten wir gemeinsam darauf, um das Virus wirkungsvoll zu bekämpfen!

Eintrag vom 3.4.2020, 21 Uhr 08

Ein Geburtstag, traurige Nachrichten und das neue Corona-Paket

Ekkehard Stark, 02.01.1944 - 03.04.2020
 

Den heutigen Freitag, den 3. April 2020, habe ich mit Kaffee und roten Rosen für meine liebe Ehefrau begonnen. Ulli feiert heute nicht nur Geburtstag. Nein, sie ist in einer besonderen Phase ihres Lebens. Denn sie kämpft gerade um das Überleben ihrer Firma, das Schuhhaus Stibor, das heuer das 150-jährige Bestehen feiert, das sie von ihrem Vater, Opa, Uropa und Ur-Ur-Opa übernommen hat und in dem sie nun in der 5. Generation 27 Menschen Arbeit gibt. Mehr dazu aber später.

Auf dem Weg ins Büro ereilt mich eine traurige Nachricht. Mein Onkel Ekkehard Stark ist heute Morgen im 77. Lebensjahr verstorben. In Gedanken bin ich nun bei seiner engsten Familie, die ihm in den letzten schweren Zeiten unter erschwerten Bedingungen zur Seite gestanden ist.

Entgegen ursprünglicher Annahmen war ich bei der Sitzung des Nationalrates heute nicht dabei. Nur die Hälfte aller Abgeordneten waren im Plenarsaal, die andere Hälfte, die von den Klubs festgelegt wurde, bilden das „Corona-Backup“, um zu gewährleisten, dass das Parlament handlungsfähig bleibt, auch wenn es zu einer Infektion mehrerer Parlamentarier kommen sollte.

In der Sitzung wurde das nächste große Corona-Hilfsprogramm beschlossen. Diesmal nicht mit der Einigkeit, wie die letzten Male, aber doch mit einer breiten Mehrheit. All diesen Beschlüssen liegt zugrunde, die Auswirkungen dieser Krise so gut wie möglich abzufedern, um breiten Schaden an der Gesundheit der Menschen, der Wirtschaft und damit der Gesellschaft zu verhindern.

Auffallend war, dass sich die meisten Abgeordneten den erhöhtem Hygienevorgaben unterwarfen und Mund-Nasen-Masken trugen – um vor allem die Verbreitung von Viren einzuschränken. Einige Abgeordnete und vor allem die FPÖ trugen geschlossen keine Masken. Auch ein Statement. Wir FPÖler sind von Corona nicht betroffen, wir brauchen keine Masken, wir sind nicht ansteckend, uns geht das nix an.

Eintrag vom 1.4.2020, 21 Uhr 24

Der virtuelle Geburtstag


 

Der 1. April gestaltete sich heute auch anders, als die 52 Ausgaben dieses Tages davor. Vielen Dank auf diesem Wege für eure vielen, vielen Geburtstagswünsche! Dieser heurige Geburtstag war ein virtueller, ein vorwiegend digitaler, mit Ausnahme der Umarmung meiner lieben Frau. Dieser neue Modus rückt aber auch stärker ins Bewusstsein, wie wichtig persönliche Begegnungen sind, denen wir in Hinkunft vielleicht einen höheren Stellenwert einräumen werden!

Euch allen alles Gute, bleibt gesund und frohen Mutes!

Eintrag vom 30.3.2020, 14 Uhr 20

Maßnahmen bleiben aufrecht - Homeoffice verängert


Homeoffice im Hause Stibor-Stark
 

Seit dem Bestehen meiner Webseite gab es bislang nur zwei Gründe, warum der Rhythmus der täglichen Berichte unterbrochen wurde. Urlaub (selten) und Krankheit (Gott sei Dank noch seltener). Nun aber ist eine schier unvorstellbare Zeit ins Land gezogen, die auch meinen Terminkalender leergeräumt hat. Dementsprechend wenig gibt es hier auch an Wissenswertem zu berichten. Und infolge dessen, hat sich auch die Berichtsfolge verändert.

Was uns alle betrifft und berührt, sind die Corona-Maßnahmen und -Auswirkungen. Erst heute Vormittag haben Sebastian Kurz und die Regierungsvertreter die Fortsetzung der Beschränkungen und Erweiterung der Restriktionen verkündet. Die Lage ist ernst. Und wenn man über die Grenzen schaut, weiß man, sie ist sehr ernst.

In unser Haus ist wie in viele andere auch der Homeoffice-Alltag eingezogen. Arbeiten, Räumen, Arbeiten, längst fällige Dinge schlichten, Arbeiten, Essen, Arbeiten, usw. Das ist eine Herausforderung, auch für uns. Aber viel mehr für jene, die das Ganze auch noch mit kleineren Kindern zu bewerkstelligen haben.

Eintrag vom 27.3.2020, 19 Uhr 17

Gleisdorf bringt’s!


 

Was nun seit wenigen Tagen angelaufen ist, ist die Aktion „Gleisdorf bringt’s“.

Was in diesen für viele Unternehmen sehr schweren Zeiten wichtig ist, ist die Menschen an die Betriebe zu binden und Kaufkraftabfluss im großen Stil an Amazon & Co zu verhindern. Das heißt, wir wollen als TIP-Tourismusverband und Stadt Sie, liebe GleisdorferInnen animieren, Gutscheine der Gleisdorfer Betriebe zu erwerben, um nach Aufhebung der Einschränkungen dann gemütlich einzukaufen. Das ist Wertsicherung im besten Sinne!

Der Genuss beim Einkaufen besteht ja auch beim Schmökern und Aussuchen – also Botschaft: „Liebe Kunden jetzt Gutschein schenken – später einkaufen…. dann wieder mit unserer persönlichen Beratung!“ Für die KundInnen gibt es dazu eine echte Erleichterung:

Über die Hotline 2601 „Team Gleisdorf“ können Sie Ihre Ostergutscheine für den Betrieb Ihrer Wahl zentral bestellen. Die Gutscheine werden Ihnen dann – vielleicht sogar mit einem Oster-Goodie zuhause kostenfrei zugestellt!

Mehr dazu auf www.gleisdorf.at!

 

 
 

Gleisdorf bringt's

Machen Sie Gebraucht von der „Gleisdorf bringt’s“ und stützen Sie damit unsere heimische Wirtschaft – gerade jetzt!!

Über die Hotline 2601 „Team Gleisdorf“ können Sie Ihre Ostergutscheine für den Betrieb Ihrer Wahl zentral bestellen. Die Gutscheine werden Ihnen dann – vielleicht sogar mit einem Oster-Goodie zuhause kostenfrei zugestellt!

Alle Infos dazu finden Sie HIER!

Coronavirus

Aktuelle Infos zum Coronavirus gibt es auf der Homepage des Gesundheitsministeriums. Bitte klicken Sie HIER.

Und hier sehen Sie häufig gestellte Fragen und Antworten.

Wichtig: Jeder und jede kann durch Eigenverantwortung und Hygienemaßnahmen einen wichtigen Beitrag leisten.
  • Was tun, wenn man meint, man ist betroffen?
    Bitte rufen Sie die Telefonnummer 1450!
    Hier erfolgt eine Abklärung, gehen Sie nicht aus dem Haus oder zum Arzt!
  • Wenn Sie allgemeine Fragen haben:
    Unter der Telefonnummer 0800 555 621 bekommen Sie alle Infos rund um das Corona-Virus.

LEBENSWERTES GLEISDORF

Die Gemeinderatswahlen, die am 22. März stattgefunden hätten, wurden aufgrund des Coronavirus verschoben und sollten innerhalb der nächsten sechs Monate nachgeholt werden. Sie sind dann eingeladen, die Zusammensetzung des Gleisdorfer Stadtparlaments mitzubestimmen. Mit welchen Persönlichkeiten und welchen Inhalten die ÖVP Gleisdorf in dieses Rennen und in die Zukunft geht, das sehen Sie HIER!

Ein lebenswertes Gleisdorf ist dabei unser ganz klares Ziel - volles Herz voraus! Dazu bitten wir Sie um Ihre Unterstützung und Ihr Vertrauen.

SAM bringt dich weiter!

Ab 10. Jänner 2020 ist SAM verlässlich in über 60 Gemeinden der Oststeiermark unterwegs. Natürlich auch in Gleisdorf und unserer Kleinregion! Für mich ist SAM eines der wichtigsten Projekte in unserer Region, weil es die Menschen im Grundbedürfnis der Mobilität nachhaltig unterstützt. Alle Infos finden Sie HIER!

7.255 Vorzustimmen! DANKE!

Im Gegensatz zur Wahlbewerbung 2017 haben mein Team und ich diesmal keinen expliziten Vorzugsstimmenwahlkampf geführt. Dementsprechend hatte ich auch dazu auch keine ausgeprägte Erwartungshaltung. Dass es unfassbare 7.255 Vorzugsstimmen geworden sind bewegt mich sehr und ich sage einfach DANKE!!!

Plenarrede zum Budgetprovisorium

Der Nationalrat beschloss in seiner Sitzung vom 27.02.2020 ein Budgetprovisorium. Was ist das? Geschichtlich betrachtet ein vollkommen normaler Vorgang, mehr dazu gibt es HIER. In meiner Rede durfte ich vor allem auf meine VorrednerInnen zu diesem Punkt eingehen.

Hier geht es zum Video!

Plenarrede zum Nationalen Energie- und Klimaplan

Zur Debatte stand am 13.11.2019 der Nationale Energie- und Klimaplan, zu dem es einen gemeinsamen Nenner im Hohen Haus gibt: Klimaschutz hat höchste Priorität – der Weg dorthin ist dort und da unterschiedlich. Klar ist, dass in diesem Thema so viel Leidenschaft liegt, weil junge Menschen auf die Straße gegangen sind und für ihre Zukunft demonstriert haben. Dazu kann man jetzt stehen, wie man will. Ohne „Friday for Future“ gäbe es diese Intensität der Diskussion nicht.

Hier geht es zum Video!

Plenarrede zum Ökostromgesetz

Je länger ich den Beschluss vom 25.09.2019 zum Ökostromgesetz Revue passieren lasse, umso größer ist die Freude darüber. Ein super Impuls in Sachen Klimaschutz und ein Schub für die Erneuerbaren Energien! Hier dazu meine Plenarrede.

Plenarrede zur Abeitsmarktpolitik

In der Plenarsitzung vom 19.09.2019 durfte ich zum Thema Arbeitsmarktpolitik sprechen. Arbeitslosigkeit ist für jeden Menschen, egal welchen Alters, eine bedrohliche Situation, die meistens mit finanziellen, sozialen, gesellschaftlichen und nicht selten auch familiären Folgen einhergeht. Das heißt, wir alle, auch der Arbeitsmarkt, sind aufgefordert, alles zu tun, um die Arbeitslosigkeit zu vermeiden.

Hier geht es zur Rede.

Plenarrede zur Barrierefreiheit im Internet

Über Barrierefreiheit dürfen wir im 21. Jahrhundert nicht mehr diskutieren, denn diese muss einfach gewährleistet sein - auch im Internet. Das gilt auch für die Serviceplattform des Bundes oesterreich.gv.at. Dazu meine Plenarede vom 03.07.2019.

Plenarrede zum Wohnungs-Gemeinnützigkeitsgesetz

Über 900.000 Wohnungen werden in Österreich von den Gemeinnützigen Wohnbauträgern errichte und verwaltet. Sie brauchen gute rechtliche Rahmenbedingungen vor allem deshalb, damit es den Menschen in ihrem Grundbedürfnis der Wohnversorgung gut geht. Hier geht es zur Rede.

Plenarrede zum Patentanwaltsgsetz

Als Forschungsnation benötigen die Entwicklerinnen und Entwickler in unserem Land die besten Rahmenbedingungen. Mit der Reform des Patentantwaltsgesetzes schaffen wir für Berufsantwärter mehr Klarheit und Rechtsicherheit, denn sie haben eine zentrale Rolle wenn es darum geht, den Schutz von geistigen Eigentums zu gewährleisten. Zu später Stunde durfte ich mich am 25.04.2019 noch in die Debatte zu dieser positiven Novelle einbringen.

Plenarrede zum Ziviltechnikergesetz

In meiner Rede im Hohen Haus am 28.03.2019 durfte ich zur Änderung des Ziviltechnikergesetzes Stellung nehmen. Durch die Novellierung wird für diese Berufsgruppe der Arbeitseinstieg in Zukunft einfacher gemacht, Praxiszeiten schneller angerechnet und mehr Rechtssicherheit bei Fortbildungsverpflichtungen geschaffen.

https://youtu.be/KzTozmGnl08

Plenarrede zum Staatsdruckereigesetz

Nimmt man seinen Reisepass oder Führerschein zur Hand, kann man sehr gut die qualitative Arbeit der Österreichischen Staatsdruckerei (OeSD) erkennen. Dieses Unternehmen stellt einen Leitbetrieb in Österreich dar und ist weltweit auf 4 Kontinenten tätig. Um dem Urteil des Europäischen Gerichtshof zu folgen, wurde mit dem am 27.03.2019 beschlossenen Staatsdruckereigesetz der Wettbewerb ermöglicht.

Plenarrede zu Bürgerpetitionen - Kinderbetreuung

Am 30.01.2019 durfte ich im Rahmen der Sitzung des Nationalrates zu der Petition sprechen, die sich mit der institutionellen Kinderbetreuung und mit der Bund-Länder-Vereinbarung beschäftigt. Diese Vereinbarung ist sehr gut! In der Kinderbetreuung gibt es aber noch viel zu tun!

Plenarrede zum kulturellen Zusammenwirken

Durch das verstärkte Zusammenwirken von Bund und Ländern im Kulturbereich das Kulturleben in Österreich zu verbessern, zu verbreitern und Kultur für alle Menschen zugänglich zu machen - das ist das Ziel des Auftrags des Parlaments an Bundesminister Gernot Blümel. Dazu durfte ich mich am 13.12.2018 in der Plenarsitzung äußern.

Plenarrede zur E-Government-Novelle

Mit der am 12.12.2018 beschlossenen E-Government-Novelle schaffen wir mehr Flexibilität und Erleichterungen für die Bürgerinnen und Bürger. In Zukunft wird eine elektronische An- und Ummeldung, eine Vereinfachung von Behördenwegen nach der Geburt eines Kindes (digitaler Babypoint), bundesweit einheitliche Zustellung behördlicher Schriftstücke oder das elektronisches Erinnerungsservice vor Ablauf des Reisepasses möglich sein.

Plenarrede zum Frauenvolksbegehren

Volksbegehren sind wertvoll daran zu erinnern, nicht aufzuhören! Nicht aufzuhören, für ein gutes Miteinander zu kämpfen! In der Plenarsitzung vom 11.12.2018 haben wir über das aktuelle Frauenvolksbegehren gesprochen. In meiner Rede habe ich betont, wie wichtig solche Initiativen sind und ich froh bin, in einem Land wie Österreich zu leben, wo so eine starke Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der Demokratie möglich ist. Auch wenn ich mich in gewissen Punkten inhaltlich nicht voll und ganz anschließen kann, ist die Gleichstellung von Mann und Frau in der Gesellschaft ein sehr wichtiges Ziel!

Plenarrede zur ASO und zum Markenschutzgesetz

Bevor ich in meiner Plenarrede vom 22.11.2018 auf die Novelle des Markeschutzgesetzes einging, war es mir ein Anliegen auf Aussagen zu den Allgemeinen Sonderschulen und despektierlichen Äußerungen gegenüber Abgeordneten und dem Kanzler einzugehen.

Plenarrede zum Abkommen mit dem Kosovo

Das Doppelbesteuerungsabkommen mit dem Kosovo war heute ein Thema im Nationalrat und das Thema, zu dem ich sprechen durfte. Aber auch die notwendige Digitalsteuer für globale Online-Riesen war Teil meiner Rede.

Plenarrede zu Standards bei Ladestationen

Energie und Klimaschutz sind wohl die wichtigsten und nachhaltigsten Zukunftsthemen. Wir wissen, hier muss noch viel geschehen! Ein Mosaikstein dazu wurde heute auf den Weg gebracht. Auf Basis der Initiative von Bundesministerin Elli Köstinger, wurde das Gesetz, mit dem einheitliche Standards für E-Ladestationen und alternative Antriebe geschaffen werden, heute mit großer Mehrheit verabschiedet. Es war mir Ehre und Freude, für den Beschluss dieses Gesetzes werben zu dürfen. HIER geht es zur Rede.

Plenarrede zur Baukultur

In der Plenarsitzung durfte ich zum Thema "Baukultur" sprechen – ein Thema, das vielleicht kein großes Breiteninteresse erweckt, das aber allemal große Breitenwirkung hat. Denn Baukultur umgibt uns Tag für Tag, Land auf, Land ab. HIER geht es zur Rede.

62 Sekunden

Peter L. Eppinger präsentiert in 62-Sekunden-Videos alle 62 Abgeordneten des Team Kurz. Hier gibt es das Interview und den Wordrap, zu dem er mich vor einigen Tagen eingeladen hat.

Die Themen 2015 - 2020

Hier finden Sie all jene Themen, für die mein Team und ich in den kommenden Jahren eintreten und konsequent daran arbeiten werden, diese für unsere Stadt umzusetzen. Dieses Programm ist ein Ergebnis hunderter Hausbesuche, persönlicher Gespräche, zweier Klausuren und vieler inhaltsstarker Diskussionen – ein guter Boden für eine erfolgreiche Zukunft von Gleisdorf!