Mein Tagebuch

Herzlich willkommen! Ich freue mich über Ihr Interesse an meiner Website. Für Sie (und auch für mich selbst) habe ich auf den folgenden Seiten wichtige Tagesereignisse, Situationen und Gedanken, die mich beschäftigten und bewegten, beschrieben. Ich lade Sie ein, mein Tagebuch mit Ihren persönlichen Kommentaren und Meinungen zu bereichern.

 
Tagebucheinträge vonfiltern:
bis

Erfolgreiche Handballdamen, Obeflächenwasser, Politisches, neuer Präsident usw.

Eintrag vom 21.6.2024, 23 Uhr 43

In diesen Tagen steht, wenn es um den Sport geht, fast immer der Fußball und die laufende EM im Vordergrund. Es gibt aber auch andere sensationelle Nachrichten! Die Spielgemeinschaft TV Gleisdorf / HC Weiz hat den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft! Hammer!!! Ich gratuliere zu diesem sportlichen Erfolg und wünsche den Damen für die kommende Saison alles erdenklich Gute und viel Erfolg!

Was tut sich in der Stadt?

Nach ein paar internen Besprechungen in Personalangelegenheiten ging es dann vor Ort mit einigen Anrainerinnen und Anrainern um den Schutz vor Oberflächenwasser, das in den letzten Wochen ja zu genüge vom Himmel gefallen und dann über Wiesen und Äcker geronnen ist. Hier braucht es Lösungen, an denen die Betroffenen auch Beteiligte sind.

Zu Mittag besuchten mich die Bezirksparteiobleute unseres Regionalwahlkreises, mit denen es um die Listenerstellung für die Nationalrats- und Landtagswahl für die Oststeiermark ging. Kein leichtes Unterfangen!

Wieder deutlich entspannter ging es im Anschluss bei der Vorstandssitzung der AEE-Intec in der Feldgasse zu. Die Geschäftsführung präsentierte die Zahlen des letzte Quartals, berichteten über neue Projekte und Aufträge und stellten eine ganze Reihe neuer wissenschaftlicher Mitarbeiter:innen vor, die derzeit aus vieler Herren und Frauen Länder kommen. Von Indien bis Panama!

Und am Rande durften wir einem langjährigen und dieses Institut sehr prägenden Mitglied zu seinem runden Geburtstag gratulieren: Professor Dr. Reinhold Lang, ein international anerkannter Wissenschaftler, der der AEE-Inte seit Jahrzehnten die Treue hält! Alles Gute!

Wann ist das Jahr eines Lionspräsidenten ein erfolgreiches Jahr? Wenn der Club viele Menschen mit Spenden unterstützen konnte? Wenn ein Club viele Veranstaltungen organisierte? Oder wenn es gelungen ist, viel Geld für Spenden zu sammeln?

Oder alle drei?! Bei der Präsidentenübergabe im Lions Club Gleisdorf konnte der scheidende Präsident Bernd Brombauer auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken, in dem er in allen drei Kategorien die Bestnoten erreicht hat! Gratulation!

Sein Nachfolger Karl Pucher hat heute die Stafette übernommen! Toi, toi, toi!

Auf der Heimfahrt stelle ich fest: Genau so sollen Music Fridays sein! Coole Musik, genießende Gäste und ein herrlicher Sommerabend! Nächsten Freitag wieder!

Im Windschatten des Abends hat Österreich gegen Polen mit 3:1 gewonnen. Wow! Echt super!

Aufrufe: 22

Es grünt, zwei supernette Besuche und tolle junge Menschen am Abend

Eintrag vom 20.6.2024, 22 Uhr 41

Die beste Meldung des Tages: Unser wunderbares Gärtnereiteam macht nun auch die Beete in der Schillerstraße grün! Das wird echt schön!!

Nach einigen Besprechungen im Rathaus und in Weiz standen zwei supernette Besuche an der Reihe.

Zwei Jahre war sie in „Untermiete“, nun hat sie den Sprung auch in die räumliche Selbstständigkeit gewagt. Mag.a Alexandra Lang, Klinische Psychologin, Gesundheits- und Ernährungspsychologin sowie integrative Ernährungsexpertin, bietet ihre Dienste nun in ihrer eigenen Praxis in der Neugasse 10 an. Gesundheitsreferentin Birgit Ferstl und ich statteten ihr heute einen Willkommensbesuch ab und wünschen alles Gute.

Alle weiteren Infos finden Sie unter www.gesundheitspsychologin.net.

Ein paar Häuser weiter:Es waren sicher nicht immer ganz leichte Zeiten, in denen sich Irene Rosel mit ihrer Bioresonanz einen Platz in der Gesellschaft und bei ihren Kundinnen und Kunden erarbeitet hat. Und zweifelsohne: Sie hat es mit Bravour geschafft! Heute feiert sie ihr 20-jähriges Bestehen und blickt auf ein höchst erfolgreiches Wirken zurück, vor dem ich meinen Hut ziehe.

In ihrer Firmenzentrale in der Bahnhofstraße durften wir ihr heute zu ihrem Jubiläum gratulieren und wurden von ihr mit süßer Herzlichkeit empfangen. Irene eben!

Alle Infos unter: https://www.bioresonanz-irene.at

Der Abend war schließlich ein sehr emotionaler! 73 erfolgreich bestandene Maturaprüfungen, 19 davon mit gutem, 26 mit sehr gutem Erfolg und unglaubliche zehn mit lauter sehr gut!

Das ist die sehr beachtliche Bilanz der Absolventinnen und Absolventen des BG und BRG Gleisdorf, die heute Abend im ForumKloster ihre Reifeprüfungszeugnisse mit großen Freude und berechtigtem Stolz entgegennehmen durften.

Ich gratuliere von ganzem Herzen - allesamt supertolle junge Menschen.

Aufrufe: 61

Dauerrot sorgt für Ärger

Eintrag vom 19.6.2024, 23 Uhr 29

Kurze Zeit nach dem heutigen Jour Fixe erreichte mich eine seltsame Meldung: Alle Ampeln in der Schillerstraße stehen auf Rot. Was soll das??? Ein veritables Verkehrschaos folgte, bis die Polizei vor Ort war und den Verkehr entgegen der „Ampelaussage“ wieder ins Fahren brachte. Danke für euren Einsatz!

Was war geschehen? Da sind gleich mehrere Faktoren zusammengefallen.

  • Ein Kurzschluss sorgte für den Ausfall des Überwachungsnetzwerkes. Das bedeutete, dass die Überwachungswarte des Landes, die alle Ampeln kontrolliert, diesen Ausfall nicht mitbekommen hat.
  • Dieser Ausfall bedeutete aber auch, dass die Landeskontrollstelle auch nicht eingreifen konnte.
  • Darüber hinaus ist das Ampelsteuerungsprogramm in eine bis dato noch nie erreichte Dauerschleife gerutscht ist, die eben das Dauerrot verursacht hat.

Die Sache will intensiv untersucht und nachbesprochen werden! Und sie hat mich heute auf der Fahrt nach und von Wien telefonisch gut auf Trab gehalten. Ich entschuldige mich hier bei allen, die durch diesen technischen Defekt im Stau gestanden sind!

Am Abend lud ich die Mitglieder des ÖVP Stadtparteiforums zu einem gemeinsamen Abend in die Kirchtavern am Hauptplatz ein, um über alle laufenden und kommenden Projekte auf Bundes-, Landes- und vor allem Gemeindeebene zu diskutieren.

Aufrufe: 47

Erste Autobahn-Bushaltestelle Österreichs kommt in Gleisdorf

Eintrag vom 18.6.2024, 22 Uhr 02

Die erste Autobahn-Bushaltestelle Österreichs entsteht auf der A 2 Südautobahn in Gleisdorf als Kooperationsprojekt zwischen ASFINAG, Land Steiermark, Verkehrsverbund Steiermark und der Gemeinde Gleisdorf; in Betrieb voraussichtlich ab 2027.

Diese Haltestellen entstehen auf beiden Fahrbahnseiten und sind von der Hauptfahrbahn direkt erreichbare Bushaltestellen für Expressbusse, die bereits auf der Autobahn fahren. Die Haltestelle liegt in Gehdistanz zum Bahnhof Gleisdorf, wodurch die Verknüpfung mit dem öffentlichen Verkehr hergestellt und die Nutzung der Expressbuslinien noch attraktiver wird.

Die Haltestelle wird im Zuge der Generalerneuerung des Abschnittes zwischen Gleisdorf Süd bis Gleisdorf-West miterrichtet. Linienbusse, wie etwa jene zwischen Fürstenfeld und Graz, werden mit entsprechender Technik ausgestattet, um die mit einem automatisierten Schranken gesicherte Haltestelle anfahren zu können. Die Fertigstellung ist mit Ende 2026 vorgesehen, sodass bereits ab 2027 Linienbusse des Verkehrsverbundes Steiermark diese zusätzliche Ein- und Aussteigemöglichkeit ansteuern können und den öffentlichen Verkehr in der Region damit attraktiver machen.

Gleisdorf war seit je her eine wichtige regionale Verkehrsdrehscheibe. Mit vier Bundesstraßen, der Autobahn und der mittlerer Weile im S-Bahn-Takt fahrende Eisenbahn folgt nun ein weiterer wichtiger Impuls. In einer immer schnelllebiger werdenden Zeit ist jede Minute noch kostbarer. Das von der ASFIAG nun umzusetzende Projekt der „Autobahnhaltestelle“ ist nicht nur ein österreichisches Novum, es ist auch eine wichtige Ergänzung aller bestehenden Mobilitätsangebote, das die Stadtgemeinde Gleisdorf gerne unterstützt. Ich freue mich zum einen auf dieses Projekt, da sich mit dieser Baustelle die Lärmsituation für die Menschen in unserer Region verbessert, zum anderen natürlich auf dieses neue System, das sich mit großer Sicherheit bewähren wird.

Rendering © Grazer Energieagentur

Was war heute sonst so los? Alle Termine vor Ort … Besichtigung altes Bezirksgericht, Besprechungen im Rathaus, BH-Verhandlung im Wald bei den Bogenschützen u.v.m.

Aufrufe: 42

Ampeln in Betrieb, Landeshauptmann bei Binder & Co, Landesrat in der Stadt

Eintrag vom 17.6.2024, 21 Uhr 21

Heute Morgen sind die Ampeln in der Schillerstraße in Betrieb gegangen. Was sind ihre Aufgaben?

  • Der Verkehrsfluss entlang der Schillerstraße ist bevorzugt
  • Die Induktionsschleifen an den Kreuzungen mit der Franz-Tanner-Straße und der Gartengasse melden Fahrzeuge an, die nach kurzer Zeit Grün bekommen und sicher in die Schillerstraße einbiegen können, ohne auf Radfahrer und Fußgängerinnen zu achten - die haben dann nämlich Rot.
  • Damit ist ein hohes Maß an Verkehrsfluss und Verkehrssicherheit gewährleistet.

Also dann, gute Fahrt! Nun aber halten wir unseren Kickern der Nationalmannschaft im EM-Spiel gegen Frankreich die Daumen!

In der Früh ging es für mich zuerst zur Firma Binder & Co. „Erlebniswelt Wirtschaft!“ Unter diesem Titel waren Schülerinnen und Schüler der Gleisdorfer Mittelschule zu Gast bei in unserem großen Stahlbauunternehmen . Und auch Landeshauptmann Christopher Drexler machte sich ein Bild dieses Wissensvermittlungsangebotes aber auch von den Forschungs- und Entwicklungsleistungen dieses Traditionsunternehmens, das vor allem im Bereich der Sortiertechnik (Altglas, Metalle, etc.) Weltmarktführer ist.

Nächster Stopp: Feldgasse. Dort hieß es „Chef grüßt Chef und die Stadt sagt „Grüß Gott!“.

Die Pensionierung von Internist Dr. Walter Zach hatte eine gute Nachricht im Gepäck: Die Ordination wird weitergeführt! Und das auf höchstem Niveau! Denn nach 27 Jahren Krankenhaustätigkeit in der Akut-Medizin hat sich Dr. Bernhard Ritter entschieden, seine weitere ärztliche Tätigkeit als niedergelassener Internist in seiner Heimat Gleisdorf auszuüben. Dabei bleibt die regionale internistische Versorgung im Bezirk seine Hauptaufgabe.

Ein besonderes Augenmerk richtet er dabei auf die Präventionsmedizin mit der Durchführung von erweiterten Vorsorgeuntersuchungen. Als Kardiologe (Herzspezialist) verfügt er zusätzlich über ein spezielles Know-how in Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Zu einem „Grüß Gott und willkommen in Gleisdorf!“ besuchten Landesrat Dr. Karlheinz Kornhäusl, Gesundheitsreferentin Birgit Ferstl und ich Dr. Ritter und dessen Frau Barbara. Ein besonderes Zusammentreffen! Denn Dr. Ritter begleitete den Mediziner Dr. Kornhäusl als Chef in dessen Turnus und auf dem Weg zum Facharzt, heute ist Landesrat Dr. Kornhäusl als Gesundheitslandesrat der „Chef“ von Dr. Bernhard Ritter. An der Freundschaft der beiden spielen die geänderten Rollen keine Rolle.

Foto (C) Fotostudio Alexandra

Mit unserem Gesundheitslandesrat Karlheinz Kornhäusl, Pflegeverbandsobfrau Ulrike Eisel und Sozialstadträtin Philippine Hierzer ging es danach in das Gleisdorfer Pflegeheim „Schillerhaus“. Landesrat Kornhäusl machte sich unter der Führung von Dir. Thomas Weiß ein umfassendes Bild unseres großartigen Pflegheimes. Was allen wehtut, ist natürlich der Umstand, dass wir hier ein ganzes Stockwerk noch nicht belegen können, weil uns die Pflegerinnen und Pfleger fehlen. Hier hoffen wir durch die jüngst beschlossenen deutlichen Gehaltserhöhungen, Ausbildungsverbesserungen und die mitarbeiterfreundlichen Angebote des Hauses auf Zuwachs im Team. Denn die Nachfrage nach Pflegeplätzen ist groß!

Zum Ausklang des Tages folgten einige Besprechungen im Rathaus, die Sitzung des Gesellschafterausschusses der Feistritzwerke und jene des Stadtrates. Ein guter Montag!

Aufrufe: 36
 
 
 

Wir brauchen DICH!

Wir leben in einer echt wahnsinnig schönen Region und in einer wundervollen Stadt. Haben Sie nicht Lust, für diese Stadt zu arbeiten, sich einzubringen, Dinge weiterzuentwickeln, Ideen umzusetzen, Teil dieses Teams zu werden?

Wir suchen Menschen, die die Mannschaft der Stadtgemeinde Gleisdorf verstärken! Von der Leitung der Haus- und Liegenschaftsverwalter, der Gärtnerei, Sachverständigendienst, usw.!

Alle Infos finden Sie HIER!

Workshop Handwerkerbonus

Ab 15. Juli ist es soweit: der Handwerkerbonus kann beantragt werden. D.h. 20% der Arbeitsleistungen von Handwerkern, die seit dem 01. März 2024 im eigenen Zuhause (z.B. Ausmalen, Kücheneinbau, Fliesenlegen usw.) durchgeführt wurden, werden in diesem Jahr mit bis zu € 2.000,00 gefördert.

Um den Handwerkerbonus schnell und einfach beantragen zu können, bietet die Energieregion Weiz-Gleisdorf mit ihren zwölf Gemeinden für die eigenen Bürgerinnen und Bürger einen kostenlosen Workshop an.


Die Teilnehmenden haben im Zuge des 3-stündigen Workshops ausreichend Zeit, um mit professioneller Unterstützung des „Technik in Kürze“-Teams den Handwerkerbonus zu beanspruchen. Hierfür wird im Workshop geprüft, ob die Leistungen förderfähig und die entsprechenden Belege vorhanden sind. Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, erfolgt bereits vor Ort die Online-Beantragung des Bonus.

Alle Infos finden Sie HIER!

Und die Chöre singen für dich!

Der Handwerkerbonus ist da!

Der Handwerkerbonus ist da! Gefördert werden handwerkliche Leistungen, die ab dem 1. März 2024 in deinem zu Hause erbracht wurden oder werden – es gibt Förderungen bis zu 2.000 Euro. Alle Rechnungen aufheben! Anträge können online ab 15. Juli gestellt werden.

Weitere Informationen zur Wohn- und Eigentumsoffensive unseres Bundeskanzlers Karl Nehammer findest du hier: https://wir.dievolkspartei.at/Eigentum-schafft-Zukunft/

Finanzhilfe des Bundes 2025

Es wurde lange verhandelt, nun ist es fix. Die Gemeinden werden auch im Jahr 2025 vom Bund mit rund 1 Milliarde Euro in Zeiten der finanziellen Belastungen unterstützt.

DANKE!

Beim ÖVP-Stadtparteitag am 18.04.2022 wurde das gesamte Team des Stadtparteivorstandes mit 100% bestätigt, ich durfte mich über 97,6% der Delegiertenstimmen freuen und betrachte es als echten Auftrag für die kommenden fünf Jahre! Vielen Dank für das Vertrauen!

DANKE!

DANKE, DANKE, DANKE! Das sind die Ergebnisse der Gemeinderatswahl 2020 Gleisdorf, in Klammer die Ergebnisse von 2015:

  • ÖVP: 2565 Stimmen (2955), 57,87% (52,50%), 18 Mandate (17)
  • SPÖ: 558 Stimmen (1358), 12,59% (24,13%), 4 Mandate (8)
  • FPÖ: 441 Stimmen (662), 9,95% (11,76%), 3 Mandate (3)
  • GRÜNE: 868 Stimmen (526), 19,58% (9,34%), 6 Mandate (3)

Die Themen 2020 - 2025

Hier finden Sie all jene Themen, für die mein Team und ich in den kommenden Jahren eintreten und konsequent daran arbeiten werden, diese für unsere Stadt umzusetzen. Dieses Programm ist ein Ergebnis hunderter Hausbesuche, persönlicher Gespräche, zweier Klausuren und vieler inhaltsstarker Diskussionen – ein guter Boden für eine erfolgreiche Zukunft von Gleisdorf!