MEINE MEINUNG

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle meine Statements aus den Ausgaben des Stadtjournals und den Zeitungen der ÖVP Gleisdorf.

Stadtjournal Juli 2005

Das neue Abfallwirtschaftskonzept der Stadt Gleisdorf

Im Jänner 2005 wurden die Agenden der Abfallwirtschaft der Stadtwerke Gleisdorf GesmbH übertragen. Um den Anforderungen unserer Zeit gerecht zu werden und auch das Service zu verbessern, sind nun folgende Änderungen geplant:

Abfallsammelzentrum

Das bestehende Abfallsammelzentrum (ASZ) am Wirtschaftshof entspricht bei weitem nicht mehr den technischen Anforderungen. In Wirklichkeit dürfte es gar nicht mehr betrieben werden. Ein Neubau würde der öffentlichen Hand rund € 300.000 – € 400.000 kosten. Im Sinne der nachhaltigen Gemeindekooperation und auf Basis der Tatsache, dass Sperr- und Sondermüll nur mit dem Auto angeliefert werden, wurde der Entschluss gefasst, sich beim ASZ Albersdorf zu beteiligen. Das ASZ Albersdorf entspricht dem neuesten Stand der Technik und durch die Kooperation kann dieses ASZ auch hinsichtlich der Öffnungszeiten kundenorientierter betrieben werden.

Papiermüll

Gleisdorf rangiert beim Papiermüllanfall weit über allen anderen Gemeinden des südlichen Bezirks. 2003 betrug die Papiermüllmenge rund 502 Tonnen bzw. das Pro-Kopf-Aufkommen 96 kg und liegt damit rund ein Drittel über der nächststärksten Gemeinde. Dieser Anfall und auch der Mülltourismus machen bei den öffentlichen Sammelstellen immer wieder Probleme. Aus diesem Grund wird das Papiersammelsystem umgestellt. Jeder Haushalt kann gratis eine Papiertonne beziehen, die im 4-Wochen-Intervall (gleichzeitig mit der gelben Tonne) geleert wird. Wer keine Tonne haben will, muss seinen Papiermüll beim ASZ entsorgen.

Öffentliche Müllinseln

Durch den Wegfall des Papiers werden die Müllinseln von derzeit 14 auf 10 reduziert. Diese Reduzierung bringt für den Reinigungs- und Betreuungsaufwand eine wesentliche Kostenersparnis.

Restmüll – Chipsystem

Durch das geplante Chipsystem soll das Service bei der Restmüllabholung verbessert werden. Die bisher geltenden und vereinbarten Abholintervalle bleiben gleich. Gleich bleibt auch die Mindestentleerung von acht Entleerungen pro Jahr.

Neu ist, dass die Müllabfuhr alle 14 Tage bei jedem Haushalt vorbei kommt. Wenn nun eine zusätzliche Entleerung gewünscht ist, kann die Tonne auch öfters entleert werden, die Abrechnung der zusätzlich zu den grundsätzlich vereinbarten Abholungen erfolgt dann über den in der Mülltonne eingebauten Chip. Es ist auch nicht zwingend notwendig, dass die Restmülltonne z.B. alle vier Wochen entleert wird, wenn sich die Haushaltsangehörigen z.B. auf einem längeren Urlaub befinden.

In Entsprechung der Vorgabe bei der Auslagerung der Abfallwirtschaft an die Stadtwerke GesmbH sind die geplanten Änderungen mit keiner Kostenerhöhung für die Haushalte verbunden. Alle Details zu den Neuerungen werden ab September wieder und näher erläutert. Das neue Abfallwirtschaftskonzept tritt mit 1. Oktober 2005 in Kraft.

Zeitraum: ab Oktober 2005

 
 
 

Preisschnapsen

An alle offiziellen und geheimen Profischnapser in unserer Region – und an alle, die es noch werden wollen! Am 9. März geht's in der Kirchtavern Gleisdorf um die besten Karten und super Gewinne!

Latin Dance Party "Karibische Tanzabende"

Klima-Kabarett: Seppi Neubauer "Heiße Liebe"

Die spielerische Leichtigkeit des Gedächtnistrainings

20 Jahre Weltladen Gleisdorf

PFLEGE LEICHT VERSTÄNDLICH

MEDIZIN LEICHT VERSTÄNDLICH

Finanzhilfe des Bundes

Es wurde lange verhandelt, nun ist es fix. Die Gemeinden werden vom Bund mit 1 Milliarde Euro in Zeiten der Teuerung unterstützt.

DANKE!

Beim ÖVP-Stadtparteitag am 18.04.2022 wurde das gesamte Team des Stadtparteivorstandes mit 100% bestätigt, ich durfte mich über 97,6% der Delegiertenstimmen freuen und betrachte es als echten Auftrag für die kommenden fünf Jahre! Vielen Dank für das Vertrauen!

DANKE!

DANKE, DANKE, DANKE! Das sind die Ergebnisse der Gemeinderatswahl 2020 Gleisdorf, in Klammer die Ergebnisse von 2015:

  • ÖVP: 2565 Stimmen (2955), 57,87% (52,50%), 18 Mandate (17)
  • SPÖ: 558 Stimmen (1358), 12,59% (24,13%), 4 Mandate (8)
  • FPÖ: 441 Stimmen (662), 9,95% (11,76%), 3 Mandate (3)
  • GRÜNE: 868 Stimmen (526), 19,58% (9,34%), 6 Mandate (3)

Die Themen 2020 - 2025

Hier finden Sie all jene Themen, für die mein Team und ich in den kommenden Jahren eintreten und konsequent daran arbeiten werden, diese für unsere Stadt umzusetzen. Dieses Programm ist ein Ergebnis hunderter Hausbesuche, persönlicher Gespräche, zweier Klausuren und vieler inhaltsstarker Diskussionen – ein guter Boden für eine erfolgreiche Zukunft von Gleisdorf!