MEINE MEINUNG

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle meine Statements aus den Ausgaben des Stadtjournals und den Zeitungen der ÖVP Gleisdorf.

Stadtjournal Juni 2022

Eine Familie braucht unsere Hilfe!

Liebe Gleisdorferinnen und Gleisdorfer,

liebe Leserinnen und Leser des Stadtjournals,

in der Nacht auf den 4. Mai 2022 hat ein Brand in der Dr.-Hermann-Hornung-Gasse ein Wohnhaus verwüstet. Einige Tage danach offenbarten sich im Detail die durch das Feuer angerichteten Schäden und auch die desaströse wirtschaftliche Dimension dieses Unglücks. Technisch gesehen spricht man von einem Totalschaden. Die Versicherung deckt leider bei weitem nicht das, was das Feuer vernichtet hat. Daraus folgt:

Die geschädigte Familie braucht unsere Hilfe! Jeder Euro zählt!

Ich bitte Sie herzlich um Ihre Unterstützung und Ihre Spende für die Familie, die vor der Ruine dieses Brandes und auch dem wirtschaftlichen Ruin steht. Bitte spenden Sie auf das Konto der Stadtgemeinde Gleisdorf (AT78 2081 5000 4031 3678) mit dem Verwendungsweck „Brandopfer Hornung-Gasse“. Der überparteiliche Prüfungsausschuss wird die ordnungsgemäße Abwicklung der Spenden begleiten. Namens der Familie danke ich Ihnen herzlich für Ihren Beitrag!

Was dieser Brand aber auch wieder offenbarte, war die Schnelligkeit und Professionalität unserer Feuerwehren, die mit rund 100 Freiwilligen in dieser Nacht im Einsatz standen und Schlimmeres verhindert haben. Bei der Florianifeier am 13. Mai 2022 durfte ich mich namens der Zivilgesellschaft bei den Helferinnen und Helfern bedanken, einige Damen und Herren wurden für Ihr Wirken auch besonders ausgezeichnet.

Diese Florianifeier stand aber noch unter zwei anderen Vorzeichen. Zum einen wurde die neue Drehleiter, die beim Brand beste Dienste erwies und einige Tage später beim Tag der offenen Türe zum echten Publikumsmagneten avancierte, von Pfarrer Prietl geweiht und damit offiziell in den Dienst gesellt. Zum anderen feierte die Feuerwehr Gleisdorf auch ihr 150-jähriges Bestehen.

Als die Wehr 1872 gegründet wurde, tickten die Welt und die Gesellschaft noch deutlich anders. Seither haben sich Technologie, Demografie, Berufe, die Anforderungen an die Menschheit mehrfach geändert – die ganze Welt hat sich verändert. Gleichgeblieben sind hingegen aber die Naturgewalten, die Gefahr und Zerstörungskraft des Feuers und ein weiteres fundamentales Element: Das Ehrenamt der Feuerwehrmänner und -frauen. Dank dieser Konstante dürfen die Menschen in unserer Stadt und dem ganzen Land 365 Tage im Jahr darauf vertrauen, rasche und professionelle Hilfe zu bekommen, wenn man sie braucht. Allen Freiwilligen von unseren Feuerwehren aber auch vom Roten Kreuz darf ich an dieser Stelle ein aufrichtiges DANKESCHÖN sagen!

Im selben Atemzug hänge ich hier aber auch noch ein zweites Dankeschön an. Nämlich an die Partnerinnen und Partner unserer ehrenamtlichen HelferInnen. Denn ohne deren Verständnis, Toleranz und Akzeptanz wäre dieser Einsatz für die Gesellschaft schlichtweg unmöglich. Alleine der jüngste Brandeinsatz und die Folgeeinsätze der Tage danach führten eindrucksvoll vor Augen, was das Versprechen „Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr" den Einsatzkräften und ihren Familien abverlangt. Bei Familienfeiern, gemütlichen Stunden oder bei Nacht und Nebel dem Partner bzw. der Partnerin nachzuwinken und nicht zu wissen, wann er/sie hoffentlich unversehrt wieder nach Hause zurückkehrt, ist ein Zustand, der für viele in unserer Gesellschaft außerhalb des Vorstellbaren liegt. Und all das um Gottes Lohn.

In diesem Sinne: Hoch lebe das Ehrenamt, unsere Feuerwehrkameradinnen und -kameraden und auch ihre PartnerInnen, die mit ihrer Haltung diese extreme Form des Ehrenamtes mit ermöglichen.

Vielen Dank euch allen!!!

Euer Christoph Stark

 
 
 

Preisschnapsen

An alle offiziellen und geheimen Profischnapser in unserer Region – und an alle, die es noch werden wollen! Am 9. März geht's in der Kirchtavern Gleisdorf um die besten Karten und super Gewinne!

Latin Dance Party "Karibische Tanzabende"

Klima-Kabarett: Seppi Neubauer "Heiße Liebe"

Die spielerische Leichtigkeit des Gedächtnistrainings

20 Jahre Weltladen Gleisdorf

PFLEGE LEICHT VERSTÄNDLICH

MEDIZIN LEICHT VERSTÄNDLICH

Finanzhilfe des Bundes

Es wurde lange verhandelt, nun ist es fix. Die Gemeinden werden vom Bund mit 1 Milliarde Euro in Zeiten der Teuerung unterstützt.

DANKE!

Beim ÖVP-Stadtparteitag am 18.04.2022 wurde das gesamte Team des Stadtparteivorstandes mit 100% bestätigt, ich durfte mich über 97,6% der Delegiertenstimmen freuen und betrachte es als echten Auftrag für die kommenden fünf Jahre! Vielen Dank für das Vertrauen!

DANKE!

DANKE, DANKE, DANKE! Das sind die Ergebnisse der Gemeinderatswahl 2020 Gleisdorf, in Klammer die Ergebnisse von 2015:

  • ÖVP: 2565 Stimmen (2955), 57,87% (52,50%), 18 Mandate (17)
  • SPÖ: 558 Stimmen (1358), 12,59% (24,13%), 4 Mandate (8)
  • FPÖ: 441 Stimmen (662), 9,95% (11,76%), 3 Mandate (3)
  • GRÜNE: 868 Stimmen (526), 19,58% (9,34%), 6 Mandate (3)

Die Themen 2020 - 2025

Hier finden Sie all jene Themen, für die mein Team und ich in den kommenden Jahren eintreten und konsequent daran arbeiten werden, diese für unsere Stadt umzusetzen. Dieses Programm ist ein Ergebnis hunderter Hausbesuche, persönlicher Gespräche, zweier Klausuren und vieler inhaltsstarker Diskussionen – ein guter Boden für eine erfolgreiche Zukunft von Gleisdorf!