Eintrag vom 9.8.2018, 23 Uhr 42

Licht und Schatten

Licht und Schatten haben an einem super Sommertag wie diesem eine inhaltlich besondere Bedeutung. Aber auch der übertragene Sinn war heute Teil des Tages. Am Vormittag nahmen Familie, Freunde und Bekannte Abschied von Angela Ulz, die vor einigen Tagen verstorben war. Frau Ulz kenne ich nun schon sehr lange und auch ihren jahrelangen Kampf gegen eine schwere Krankheit, der sie mit unglaublicher Stärke, tiefem Glauben, Gottvertrauen und auch wahnsinniger persönlicher Kraft die Stirn geboten hat. Die heutige Heilige Messe war natürlich von Trauer getragen. Aber auch von dem Gefühl, dass Frau Ulz in ihrem Vertrauen auf Gott und das Leben nach dem Tod, diesen nicht gefürchtet hat, sondern eigentlich erhobenen Hauptes in eine neue Welt gegangen ist. Die Messe hat mich heute sehr ergriffen, vor allem auch die Predigt unseres Herrn Pfarrers.

Schauplatz- und Themenwechsel.

Druckfrisch erschienen ist dieser Tage die Chronik der ehemaligen Gemeinde Ungerdorf, die ja seit 2015 mit Gleisdorf, Labuch, Laßnitzthal und Nitscha fusioniert ist. Diesen abschließenden geschichtlichen Rückblick durften Ortsteilbürgermeisterin Rosemarie Taferl und ich heute Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer überreichen, der dieses Projekt mit Landesmitteln finanziert hat. Vielen Dank dafür! Am 15. August wird die Chronik dann im Rahmen einer kleinen Feier im Ortsteil Ungerdorf der Bevölkerung präsentiert.

Vor einiger Zeit genossen Ulli und ich mit Freunden ein herrliches Essen, das u.a. von einem besonderen Wein begleitet war, der uns alle begeistert hat. Und schon damals war mir klar, dass diese Traube auch einmal Teil meines Kellers sein wird. Jetzt habe ich diese Aufgabe erledigt. Im fantastisch gelegenen Herrenhof Lamprecht in Pöllau nahm ich vom Ausnahmewinzer des Jahres (so schreibt es niemand geringerer als Gault Millau), Gottfried Lamprecht, einige Flaschen seiner Weine in meine „Obhut“ – inklusive einer kleinen Führung durch den Hof mit seinem Vater. Es ist immer wieder beeindruckend, was unsere Region alles so bietet!

Super besucht war am Abend schließlich der erste Teil der Gleisdorfer Open-Air-Sommerkino-Reihe, die heute am GEZ-Parkplatz startet. Und natürlich konnte der Abend dafür nicht schöner sein!! Danke allen Partnern, die diese Aktion mit der Stadtgemeinde Gleisdorf unterstützen - GEZ West, WOCHE für den Bezirk Weiz und dem TIP-Team Gleisdorf... die Schlange vor dem Popcorn-Automaten war angesichts der Gratisaktion echt lange!

Kommentar schreiben Aufrufe: 395
 
 
 

Gemeinderatssitzung

Über die wichtigsten Diskussionspunkte und die Beschlüsse der letzten Gemeinderatssitzung vom 29.01.2019 können Sie HIER mehr erfahren.

Medizin leicht verständlich

Flowmarket

Plenarrede zu Bürgerpetitionen - Kinderbetreuung

Am 30.01.2019 durfte ich im Rahmen der Sitzung des Nationalrates zu der Petition sprechen, die sich mit der institutionellen Kinderbetreuung und mit der Bund-Länder-Vereinbarung beschäftigt. Diese Vereinbarung ist sehr gut! In der Kinderbetreuung gibt es aber noch viel zu tun!

Plenarrede zum kulturellen Zusammenwirken

Durch das verstärkte Zusammenwirken von Bund und Ländern im Kulturbereich das Kulturleben in Österreich zu verbessern, zu verbreitern und Kultur für alle Menschen zugänglich zu machen - das ist das Ziel des Auftrags des Parlaments an Bundesminister Gernot Blümel. Dazu durfte ich mich am 13.12.2018 in der Plenarsitzung äußern.

Plenarrede zur E-Government-Novelle

Mit der am 12.12.2018 beschlossenen E-Government-Novelle schaffen wir mehr Flexibilität und Erleichterungen für die Bürgerinnen und Bürger. In Zukunft wird eine elektronische An- und Ummeldung, eine Vereinfachung von Behördenwegen nach der Geburt eines Kindes (digitaler Babypoint), bundesweit einheitliche Zustellung behördlicher Schriftstücke oder das elektronisches Erinnerungsservice vor Ablauf des Reisepasses möglich sein.

Plenarrede zum Frauenvolksbegehren

Volksbegehren sind wertvoll daran zu erinnern, nicht aufzuhören! Nicht aufzuhören, für ein gutes Miteinander zu kämpfen! In der Plenarsitzung vom 11.12.2018 haben wir über das aktuelle Frauenvolksbegehren gesprochen. In meiner Rede habe ich betont, wie wichtig solche Initiativen sind und ich froh bin, in einem Land wie Österreich zu leben, wo so eine starke Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der Demokratie möglich ist. Auch wenn ich mich in gewissen Punkten inhaltlich nicht voll und ganz anschließen kann, ist die Gleichstellung von Mann und Frau in der Gesellschaft ein sehr wichtiges Ziel!

Plenarrede zur ASO und zum Markenschutzgesetz

Bevor ich in meiner Plenarrede vom 22.11.2018 auf die Novelle des Markeschutzgesetzes einging, war es mir ein Anliegen auf Aussagen zu den Allgemeinen Sonderschulen und despektierlichen Äußerungen gegenüber Abgeordneten und dem Kanzler einzugehen.

Plenarrede zum Abkommen mit dem Kosovo

Das Doppelbesteuerungsabkommen mit dem Kosovo war heute ein Thema im Nationalrat und das Thema, zu dem ich sprechen durfte. Aber auch die notwendige Digitalsteuer für globale Online-Riesen war Teil meiner Rede.

Plenarrede zu Standards bei Ladestationen

Energie und Klimaschutz sind wohl die wichtigsten und nachhaltigsten Zukunftsthemen. Wir wissen, hier muss noch viel geschehen! Ein Mosaikstein dazu wurde heute auf den Weg gebracht. Auf Basis der Initiative von Bundesministerin Elli Köstinger, wurde das Gesetz, mit dem einheitliche Standards für E-Ladestationen und alternative Antriebe geschaffen werden, heute mit großer Mehrheit verabschiedet. Es war mir Ehre und Freude, für den Beschluss dieses Gesetzes werben zu dürfen. HIER geht es zur Rede.

Plenarrede zur Baukultur

In der Plenarsitzung durfte ich zum Thema "Baukultur" sprechen – ein Thema, das vielleicht kein großes Breiteninteresse erweckt, das aber allemal große Breitenwirkung hat. Denn Baukultur umgibt uns Tag für Tag, Land auf, Land ab. HIER geht es zur Rede.

62 Sekunden

Peter L. Eppinger präsentiert in 62-Sekunden-Videos alle 62 Abgeordneten des Team Kurz. Hier gibt es das Interview und den Wordrap, zu dem er mich vor einigen Tagen eingeladen hat.

Die Themen 2015 - 2020

Hier finden Sie all jene Themen, für die mein Team und ich in den kommenden Jahren eintreten und konsequent daran arbeiten werden, diese für unsere Stadt umzusetzen. Dieses Programm ist ein Ergebnis hunderter Hausbesuche, persönlicher Gespräche, zweier Klausuren und vieler inhaltsstarker Diskussionen – ein guter Boden für eine erfolgreiche Zukunft von Gleisdorf!