BürgerInneninformationen 04-2008

Liebe Gleisdorferinnen, liebe Gleisdorfer,

die vorletzte Sitzung des Gemeinderates am 24.11.2008 stand unter zwei Überschriften: „Einstimmige Beschlüsse“ und „Sehr kurze Sitzungsdauer“. Im Folgenden darf ich Sie über die aktuellen Beschlüsse in Kenntnis setzen:

Vorstellung des TIP-Tourismus-Managers – DI(FH) Alfred Tieber
Seit er im Dienste des Tourismusverbandes ist, fand sich bislang noch keine Gelegenheit der Vorstellung im Gemeinderat. In dieser Sitzung war es so weit. DI(FH) Alfred Tieber stellte sich den GemeinderätInnen vor und präsentierte kurz und prägnant seine Ziele und Vorhaben für das TIP-Citymanagement. Alfred Tieber betonte unter anderem die für ihn gute Zusammenarbeit mit den MitarbeiterInnen der Stadtgemeinde und das angenehme Ambiente im Rathaus, in das das TIP-Büro ja übersiedelt ist. Diese Vorstellung wurde von den GemeinderätInnen positiv aufgenommen.

Fragestunde
In der Fragestunde, die eigentlich nur wenige Minuten dauerte, ging es um die recht früh in Betrieb genommene Weihnachtsbeleuchtung, um eine Frauenveranstaltung und um das Stadtjournal, hier im Besonderen darum, ob die Umlandgemeinden nun bei diesem Druckwerk mit zahlen würden.

Berichte des Bürgermeisters
In meinen Berichten ging ich auf die wichtigsten Ereignisse seit der letzten Sitzung ein. Im Besonderen wies ich auf die bemerkenswerten Veranstaltungen „KosovArt“ – eine Ausstellung im Museum – und die 90 Jahr-Feier der Republik Lettland hin, die im forumKloster über die Bühne ging. Nachholen durfte ich drei Geburtstagsgratulationen an Gemeinderäte, eine besondere davon war an Vizebürgermeister Robert Lamperti adressiert, der vor wenigen Tagen einen runden Geburtstag feierte.

Ebenso erfreulich war der Bericht über die Arbeitsmarktlage im Oktober 2007 in Gleisdorf. Lag die Landes- und Bundesquote bei 5,0 Prozent, so erreichte das AMS Gleisdorf einen Rekordtiefstand in der Arbeitslosigkeit von 2,7 Prozent.

Bericht und Anträge des Finanz- und Rechtsausschusses
Berichterstatter GR DI Dr. Wolfgang Leitner

Wichtiger Punkt in diesem Bereich waren die Untervoranschläge 2009. Hier ging es um die Pflichtschulen, die Musikschule, den Standesamtsverband, den Staatsbürgerschaftsverband und die Freiwillige Feuerwehr. Diskutiert wurde dabei über die Kopierkostenbeiträge in den Pflichtschulen. Da diese Kosten nun aber durch einen aktuellen Erlass des Landesschulrates für Steiermark dezidiert geregelt werden, war es nach kurzer Debatte ein einstimmiges Votum, das die Untervoranschläge absicherte.

Auch der Verkauf der Liegenschaften in der Gartengasse, wo sich derzeit noch die Musikschule befindet ging einstimmig über die Bühne, Voraussetzung ist, dass für das Katzenheim eine entsprechende Nachfolgelösung gefunden wird. Dabei konnte ich von einem bereits geführten Gespräch in dieser Causa berichten. Ebenso einstimmige Annahme fand der Antrag auf Rückkauf der Liegenschaft EZ 1967 in der Neugasse.

Die weiteren Unterpunkte dieses Tagesordnungspunktes wurden wegen weiterer noch ausständiger Verhandlungen abgesetzt.

Bericht und Anträge des Ausschusses Soziales, Wohnen und Int. Beziehungen
Berichterstatter GR Wolfgang Wratschgo

Sowohl die lange fällige Anpassung des Gemeindebeitrages für die Hauskrankenpflege, als auch die Vergaben der Wohnungen in der Bürgergasse, in der Hans-Klöpfer-Gasse, in der Fürstenfelder Straße, in der Mühlgasse und in der Hartberger Straße wurden von den GemeinderätInnen einhellig befürwortet.

Nach 1 Stunde und 10 Minuten konnte ich diese Sitzung des Gemeinderates schließen.

Es ist mir auch wichtig mit diesem Schreiben darauf hinzuweisen, dass sich ein eigener Unterausschuss mit der Frage der Möglichkeiten der weiteren Unterstützung für Familien Anfang Dezember beschäftigen wird. Da sich nämlich die administrative Abwicklung der grundsätzlich von allen Fraktionen für gut befundenen Kopier- und Bastelbeitragssubvention als sehr kompliziert und auch sozial wenig treffsicher entpuppte, werden nun andere Formen eines finanziell hilfreichen Familienpaketes gesucht und beraten. Ich bin mir sicher, dass – zumal schon Ideen am Tisch liegen – man sich bei konstruktiven Gesprächen im Ausschuss auf eine sinnvolle Maßnahme einigen wird.

Liebe Gleisdorferinnen und Gleisdorfer, ich hoffe Ihnen mit dieser Information gedient zu haben. Für weitere und tiefer gehende Informationen stehe ich Ihnen wie immer gerne zur Verfügung.

Einen schönen und friedvollen Advent wünscht Ihnen namens des ganzen Gemeinderates

Ihr

Christoph Stark
Bürgermeister

 
 

Achtung Baustellen!

Anfang Juni haben die Arbeiten zur Erweiterung des Fernwärmenetzes, des Glasfaserausbaus und der Strom- und Wassernetzerneuerung begonnen. Deswegen wird es bis Jahresende in den Bereichen Neugasse, Grazer Straße, Schillerstraße, Europa Straße und der Ludwig-Binder-Straße zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die tagaktuelle Baustellen- und Umleitungssituation sehen Sie bitte auf www.gleisdorf.at!

Storch-TV

Unser "Storch-TV" ist wieder in Betrieb. Es zeigt das Storchennest am Schornstein der Bäckerei Wurm UND vor allem die Jungstörche im Nest. Siehe https://www.gleisdorf.at/storch-tv_1384.htm

3. Anti-Teuerungspaket

Das dritte Maßnahmenpaket gegen die Teuerung greift umfassend. Hier finden Sie einen Überblick über die kommenden Finanzhilfen der Bundesregierung, die im Parlament beschlossen wurden.

Hier geht es zur Übersicht!

Platz nehmen!

Klangnetze

Aus den Tönen und Geräuschen in der Stadt gibt es bis 3. September 2022 ein komponiertes Feedback in die Stadt. Was ist das? Im Projekt „Klangnetze“ wurden an der Südseite unserer Kirche solarbetriebene Computer mit Mikrofonen und Lautsprechern installiert, die die Stadtgeräusche, Lachen, Singen, Umgebungslärm usw. aufnehmen. Sechs junge Künstler:innen komponieren aus diesem Material dann ein elektronisches musikalisches Feedback, das von 9 – 18 Uhr in den öffentlichen Raum zurückgespielt wird. Heute wurde gestartet – coole Sache! Mehr dazu unter klangnetze.mur.at.

MUSIC FRIDAY "JOE COCKER COVERBAND"

Das Gleisdorfer Sommerprogramm unter freiem Himmel: Laue Sommernächte lassen sich besonders gut bei Live-Musik genießen! Die Konzerte finden jeweils ab 20.00 Uhr am Vorplatz zwischen forumKLOSTER und Haus der Musik statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und laue Sommernächte mit Live-Musik in Gleisdorf!

Diesmal: JOE COCKER COVERBAND

  • Datum: 22. Juli 2022
  • Beginn: 20:00 Uhr
  • Ort: Vorplatz Haus der Musik

AIMS: CHARITY-KONZERT "50 YEARS OF BROADWAY"

Die HERZFAMILIE >Verein Hilfe für das herzkranke Kind< engagiert sich gemeinnützig für herzkranke Kinder und deren Familien der Kinderkardiologie des Grazer Uniklinikums. Unser Verein besteht seit 1989 und wurde Ende 2021 vom neuen Vorstand unter der Leitung der Vereinspräsidentin Frau Mag. Susanne Ranegger übernommen.

Unsere Aufgabe besteht darin, den Kindern und ihren Angehörigen jegliche Unterstützung zukommen zu lassen, um die Krankheit auch im Alltag bestmöglich meistern zu können. Der Fokus liegt dabei in der psychosozialen Hilfestellung, die wir künftig verstärkt auch finanziell betreuen möchten.

Um unserem Vereinszweck nachkommen zu können, veranstalten wir heuer erstmalig das seit einigen Jahren zuvor in Premstätten schon bekannte AIMS (American Institute of Musical Studies) Konzert im forumKLOSTER in Gleisdorf.

Toll ausgebildete SängerInnen werden uns zu ihrem 50-jährigen Jubiläum einen Streifzug durch die letzten 50 Jahre der Broadway Musicalgeschichte darbieten.

  • Datum: 23. Juli 2022
  • Beginn: 19:30 Uhr
  • Ort: forumKLOSTER
  • Eintritt: freiwillige Spende

Anti-Teuerungspaket

Mit dem 2. Anti-Teuerungspaket, das am 20.03.2022 in der Regierung beschlossen wurde, werden jene entlastet, die von den stark steigenden Energiepreisen besonders betroffen sind. Gemeinsam mit dem ersten Paket werden die Menschen in Österreich und die Wirtschaft nun mit fast 4 Milliarden Euro entlastet.

Mehr dazu HIER.

SAM macht Sommerpause

„SAM“, das Sammeltaxi der Oststeiermark wird derzeit an neue Partner vergeben und muss bis 01.09.2022 leider eine Sommerpause machen. Die Stadtgemeinde Gleisdorf will alle Mitbürger:innen über 65 und alle mobilitätseingeschränkten Personen unterstützen. Wer im Juli und August Taxidienste für Fahrten in unserer Stadt in Anspruch nehmen will/muss, kann sich im Servicecenter mit Vorlage der Taxirechnung pro Monat einen 10-Euro-Städtegutschein abholen.

Ich bitte um Verständnis und hoffe, mit diesem Entgegenkommen gedient zu haben.

DANKE!

Beim ÖVP-Stadtparteitag am 18.04.2022 wurde das gesamte Team des Stadtparteivorstandes mit 100% bestätigt, ich durfte mich über 97,6% der Delegiertenstimmen freuen und betrachte es als echten Auftrag für die kommenden fünf Jahre! Vielen Dank für das Vertrauen!

DANKE!

DANKE, DANKE, DANKE! Das sind die Ergebnisse der Gemeinderatswahl 2020 Gleisdorf, in Klammer die Ergebnisse von 2015:

  • ÖVP: 2565 Stimmen (2955), 57,87% (52,50%), 18 Mandate (17)
  • SPÖ: 558 Stimmen (1358), 12,59% (24,13%), 4 Mandate (8)
  • FPÖ: 441 Stimmen (662), 9,95% (11,76%), 3 Mandate (3)
  • GRÜNE: 868 Stimmen (526), 19,58% (9,34%), 6 Mandate (3)

Die Themen 2020 - 2025

Hier finden Sie all jene Themen, für die mein Team und ich in den kommenden Jahren eintreten und konsequent daran arbeiten werden, diese für unsere Stadt umzusetzen. Dieses Programm ist ein Ergebnis hunderter Hausbesuche, persönlicher Gespräche, zweier Klausuren und vieler inhaltsstarker Diskussionen – ein guter Boden für eine erfolgreiche Zukunft von Gleisdorf!