MEINE MEINUNG

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle meine Statements aus den Ausgaben des Stadtjournals und den Zeitungen der ÖVP Gleisdorf.

Stadtjournal Oktober 2021

Gute Nachrichten vom Kapazitätstest und der EnergiewAEnde

Liebe Gleisdorferinnen und Gleisdorfer!

Im letzten Stadtjournal habe ich die drei Bereiche „Kapazitätstest, Impfen und Arbeitsmarkt“ angesprochen. Alle drei Themen sind brandaktuell und könnten auch in dieser Ausgabe seitenfüllend sein. Um mich nicht zu wiederholen, erlaube ich mir dazu ein kleines Update:

Unsere Wirtschaft ist nach wie vor in einer erfreulichen Hochkonjunkturphase. In diesen Tagen einen Handwerker zu bekommen, grenzt fast an das Weihnachtswunder, alle Betriebe aller Sparten suchen händeringend nach MitarbeiterInnen. Der Arbeitsmarkt spiegelt diese Entwicklung wider. Im AMS-Bezirk Gleisdorf waren im August 762 Personen (-25,9%) arbeitslos gemeldet, ihnen stehen 983 offene Stellen (+165%) gegenüber. Sage und schreibe 20.015 Beschäftigte (+2,8%) arbeiten in den heimischen Betrieben. Damit liegt die Arbeitslosenquote bei 3,5% (Steiermark: 5,5%, Österreich: 6,8%). Eine sehr erfreuliche Bilanz nach einer schwierigen Zeit.

Weniger erfreulich ist die Entwicklung der Corona-Pandemie. Mit der Deltavariante steigen auch in unserer Region die Infektionszahlen, denen man nur mit einer einzigen Maßnahme entgegnen kann: Impfen! Wussten Sie, dass 12% aller Menschen, die mit Corona auf Intensivstation liegen, lebenslang arbeitsunfähig sind, weil Gehirn und Lunge nicht mehr richtig funktionieren. Das ist weder Gerücht noch Mutmaßung, sondern die klare Aussage des Wiener Infektiologen Dr. Christoph Wenisch mit Verweis auf Studien und mit der Authentizität eines Intensivmediziners. Bitte nutzen Sie daher die zahlreichen Angebote und schützen sich und die Gesellschaft.

Wie sich der Kapazitätstest in der Grazer Straße und Neugasse entwickelt, lesen Sie bitte auf der Seite 11. Viele Menschen, die diese Situation beobachten, meinen, dass die Sache gut laufe. Andere wiederum sprechen von großen Staus. Da ist es immer gut, wenn Technik und Wissenschaft eine neutrale Bewertung vorlegen. Die im August und September durchgeführten Videomessungen zeigen ein sehr eindeutiges Bild: Alles fließt!

Im September sind Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen wieder in den Normalmodus gestartet. Letztere wurden steiermarkweit von der Arbeiterkammer evaluiert. Der dazu erschienene Kinderbetreuungsatlas vergibt der Stadtgemeinde Gleisdorf wieder Bestnoten. Gemeinsam mit der Stadt Weiz wird unser Angebot mit „1A“ bewertet. Besser geht nicht und das freut mich sehr! Diese Bewertung fußt aber insbesondere auf den Leistungen aller MitarbeiterInnen in diesem Sektor, die in diesen Zeiten extrem gefordert sind, wie mir das kürzlich geführte Gespräch mit den Leiterinnen unsere städtischen Einrichtungen zeigte. Hier braucht es Veränderungen und Verbesserungen für die pädagogischen Teams – dazu folgen in den kommenden Wochen weitere Gespräche. Bis dahin aber einmal DANKE für eure Leistungen!

Und ein weiteres DANKE möchte ich gleich mehreren Personen für das neueste Projekt in unserer Stadt aussprechen: Die Straße der EnergieWaende! Was das ist?

Die einzig richtige Reaktion, wenn man in einer Sackgasse bzw. vor einer unüberwindlichen Wand steht, ist umzudrehen, zu wenden und neue Wege zu suchen. Mit der „Straße der Solarenergie“ hat Gleisdorf schon vor Jahren Meinungsbildung hin zu erneuerbarer Energie betrieben. Diese Straße und deren Objekte waren in die Jahre gekommen, weswegen die Stadt ein neues EU-gefördertes Projekt initiiert hat. An acht innerstädtischen und vier Außenstationen werden die BesucherInnen zum Nachdenken über die „Energiewaende“ angeregt. Dazu gibt es auch Spannendes mit dem Smartphone zu erleben – ein Quiz mit tollen Preisen, coole Solarbänke und „Augmented Reality“ zum Staunen! Ich danke an dieser Stelle ganz besonders:

  • Gerwald Hierzi und Mag. Eva Lassnig und dem Team des TIP und Stadt für die Projektabwicklung
  • Wolfgang Eltner und seinem Team für Idee und Umsetzung
  • den Feistritzwerken, der AEE-Intec und der Energieregion Weiz-Gleisdorf für die Begleitung
  • unseren Mitarbeitern des Wirtschaftshofes für den handwerklichen Teil
  • und dem ganzen Gemeinderat für die politische Zustimmung.

Mehr Informationen finden Sie auf Seite 10 und auf gleisdorf.at! Mein Tipp: Machen Sie sich bei einem Spaziergang selbst ein Bild!

Herzliche Grüße!

Christoph Stark

 
 
 

Wir brauchen DICH!

Wir leben in einer echt wahnsinnig schönen Region und in einer wundervollen Stadt. Haben Sie nicht Lust, für diese Stadt zu arbeiten, sich einzubringen, Dinge weiterzuentwickeln, Ideen umzusetzen, Teil dieses Teams zu werden?

Wir suchen Menschen, die die Mannschaft der Stadtgemeinde Gleisdorf verstärken! Von der Leitung der Haus- und Liegenschaftsverwalter, der Gärtnerei, Sachverständigendienst, usw.!

Alle Infos finden Sie HIER!

Workshop Handwerkerbonus

Ab 15. Juli ist es soweit: der Handwerkerbonus kann beantragt werden. D.h. 20% der Arbeitsleistungen von Handwerkern, die seit dem 01. März 2024 im eigenen Zuhause (z.B. Ausmalen, Kücheneinbau, Fliesenlegen usw.) durchgeführt wurden, werden in diesem Jahr mit bis zu € 2.000,00 gefördert.

Um den Handwerkerbonus schnell und einfach beantragen zu können, bietet die Energieregion Weiz-Gleisdorf mit ihren zwölf Gemeinden für die eigenen Bürgerinnen und Bürger einen kostenlosen Workshop an.


Die Teilnehmenden haben im Zuge des 3-stündigen Workshops ausreichend Zeit, um mit professioneller Unterstützung des „Technik in Kürze“-Teams den Handwerkerbonus zu beanspruchen. Hierfür wird im Workshop geprüft, ob die Leistungen förderfähig und die entsprechenden Belege vorhanden sind. Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, erfolgt bereits vor Ort die Online-Beantragung des Bonus.

Alle Infos finden Sie HIER!

Und die Chöre singen für dich!

Der Handwerkerbonus ist da!

Der Handwerkerbonus ist da! Gefördert werden handwerkliche Leistungen, die ab dem 1. März 2024 in deinem zu Hause erbracht wurden oder werden – es gibt Förderungen bis zu 2.000 Euro. Alle Rechnungen aufheben! Anträge können online ab 15. Juli gestellt werden.

Weitere Informationen zur Wohn- und Eigentumsoffensive unseres Bundeskanzlers Karl Nehammer findest du hier: https://wir.dievolkspartei.at/Eigentum-schafft-Zukunft/

Finanzhilfe des Bundes 2025

Es wurde lange verhandelt, nun ist es fix. Die Gemeinden werden auch im Jahr 2025 vom Bund mit rund 1 Milliarde Euro in Zeiten der finanziellen Belastungen unterstützt.

DANKE!

Beim ÖVP-Stadtparteitag am 18.04.2022 wurde das gesamte Team des Stadtparteivorstandes mit 100% bestätigt, ich durfte mich über 97,6% der Delegiertenstimmen freuen und betrachte es als echten Auftrag für die kommenden fünf Jahre! Vielen Dank für das Vertrauen!

DANKE!

DANKE, DANKE, DANKE! Das sind die Ergebnisse der Gemeinderatswahl 2020 Gleisdorf, in Klammer die Ergebnisse von 2015:

  • ÖVP: 2565 Stimmen (2955), 57,87% (52,50%), 18 Mandate (17)
  • SPÖ: 558 Stimmen (1358), 12,59% (24,13%), 4 Mandate (8)
  • FPÖ: 441 Stimmen (662), 9,95% (11,76%), 3 Mandate (3)
  • GRÜNE: 868 Stimmen (526), 19,58% (9,34%), 6 Mandate (3)

Die Themen 2020 - 2025

Hier finden Sie all jene Themen, für die mein Team und ich in den kommenden Jahren eintreten und konsequent daran arbeiten werden, diese für unsere Stadt umzusetzen. Dieses Programm ist ein Ergebnis hunderter Hausbesuche, persönlicher Gespräche, zweier Klausuren und vieler inhaltsstarker Diskussionen – ein guter Boden für eine erfolgreiche Zukunft von Gleisdorf!