MEINE MEINUNG

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle meine Statements aus den Ausgaben des Stadtjournals und den Zeitungen der ÖVP Gleisdorf.

Jugend und Gewalt in Gleisdorf

Liebe Gleisdorferinnen und Gleisdorfer, Sie haben dieses Thema wahrscheinlich in den vergangenen Tagen und Wochen in den Medien verfolgt oder sind von anderen Menschen darüber informiert worden. Vielleicht gehören Sie auch dem Kreis der unmittelbar Betroffenen an. Tatsache ist, dass die Vorfälle betreffend der Gewalt unter Jugendlichen in Gleisdorf sehr intensiv diskutiert wurde – und das mit Recht! Ich möchte an dieser Stelle die Standpunkte der Gemeinde wie folgt zusammenfassen und unterstreichen:

  • Das Problem der Gewalttätigkeiten von und gegen Jugendliche wird seitens der Gemeinde absolut ernst genommen.
  • Eine Verniedlichung bzw. Verharmlosung der Situation lehne ich persönlich mit aller Entschiedenheit ab. Das war so und wird auch so bleiben!
  • Alle, die im Zuge von gewalttätigen Auseinandersetzungen zu Schaden gekommen sind, werden in ihrer Opferrolle wahrgenommen und respektiert.
  • Jeder gewalttätige Vorfall wird seitens der Gemeinde als inakzeptabel beurteilt.
  • Als Bürgermeister von Gleisdorf verwehrte und verwehre ich mich noch immer dagegen, dass unserer Stadt durch die Medienberichterstattung der Stempel einer rechtsextremen und durchwegs gewalttätigen SZENE aufgedrückt wird.

Im Zuge der medialen Diskussion wurde die Frage aufgeworfen, was die Gemeinde gegen diese Entwicklung unternehme. Auf diese Frage, kann es nur eine Antwort geben: Alles, was mit demokratischen Mitteln erreichbar ist. Dazu zählen insbesondere folgende Maßnahmen:

  1. Einbindung aller Beteiligten in einen Diskussionsprozess
    Die ersten Gespräche haben bereits stattgefunden. Am 16.11.2000 nahm ich zusammen mit Vzbgm. Gerhard MUHR und LAbg. GR Ingrid LECHNER-SONNEK an einer Podiumsdiskussion im BG und BRG Gleisdorf teil, in der ein Schwerpunkt das Thema Gewalt unter Jugendlichen war. Am 17.11.2000 habe ich eine Gesprächsrunde initiiert, an der die „andere“ Jugendgruppe, Vertreter der Presse sowie die Mitglieder des Jugend- und Familienausschusses teilnahmen. Aus beiden Gesprächen wurden wertvolle Erkenntnisse gewonnen, die zu einer Lösung der bestehenden Probleme beitragen können.
  2. Einrichtung eines Jugendbeirates
    Die Jugendlichen aller Alterstufen sollen sich in IHRER GEMEINDE vertreten fühlen, sollen sich aktiv einbringen können. Zu diesem Zweck wird ein Jugendbeirat installiert, zu dem ich schon jetzt alle Jugendliche aller Alterstufen herzlich zur Mitarbeit einlade.
  3. Jugendbüro „Turbine“ - Streetworker
    Das Jugendbüro „Turbine“ ist bereits ein fixer Bestandteil konstruktiver Jugendarbeit in Gleisdorf. Ich möchte betonen, dass diese Einrichtung von ALLEN Jugendlichen in Anspruch genommen werden kann. Überdies ist in Gleisdorf ein Streetworker im Einsatz, der die Aufgabe hat, von sich aus aktiv mit allen Jugendlichen Kontakt aufzunehmen, um Probleme zu orten und mögliche Lösungen zu erarbeiten.
  4. Arbeitskreis aller Betroffener
    In diesem Arbeitskreis sollen Vertreter aller involvierter Behörden, Eltern, Lehrer, Gemeindevertreter und natürlich auch Jugendliche teilnehmen, um herrschende Probleme zu analysieren. Diese Analyse soll als Basis einer weiterführenden Arbeit aller Beteiligten dienen.
  5. Die GEMEINDE als Partner
    Was ich hier für meine Person anbiete, gilt natürlich für alle in der Gemeinde tätigen Personen: Da zu sein für jeden und jederzeit und zuzuhören, wo auch immer „der Schuh drückt“.

Zeitraum: Dezember 2000

 
 
 

Achtung Baustellen!

Anfang Juni haben die Arbeiten zur Erweiterung des Fernwärmenetzes, des Glasfaserausbaus und der Strom- und Wassernetzerneuerung begonnen. Deswegen wird es bis Jahresende in den Bereichen Neugasse, Grazer Straße, Schillerstraße, Europa Straße und der Ludwig-Binder-Straße zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die tagaktuelle Baustellen- und Umleitungssituation sehen Sie bitte auf www.gleisdorf.at!

3. Anti-Teuerungspaket

Das dritte Maßnahmenpaket gegen die Teuerung greift umfassend. Hier finden Sie einen Überblick über die kommenden Finanzhilfen der Bundesregierung, die im Parlament beschlossen wurden.

Hier geht es zur Übersicht!

Anti-Teuerungspaket

Mit dem 2. Anti-Teuerungspaket, das am 20.03.2022 in der Regierung beschlossen wurde, werden jene entlastet, die von den stark steigenden Energiepreisen besonders betroffen sind. Gemeinsam mit dem ersten Paket werden die Menschen in Österreich und die Wirtschaft nun mit fast 4 Milliarden Euro entlastet.

Mehr dazu HIER.

DANKE!

Beim ÖVP-Stadtparteitag am 18.04.2022 wurde das gesamte Team des Stadtparteivorstandes mit 100% bestätigt, ich durfte mich über 97,6% der Delegiertenstimmen freuen und betrachte es als echten Auftrag für die kommenden fünf Jahre! Vielen Dank für das Vertrauen!

DANKE!

DANKE, DANKE, DANKE! Das sind die Ergebnisse der Gemeinderatswahl 2020 Gleisdorf, in Klammer die Ergebnisse von 2015:

  • ÖVP: 2565 Stimmen (2955), 57,87% (52,50%), 18 Mandate (17)
  • SPÖ: 558 Stimmen (1358), 12,59% (24,13%), 4 Mandate (8)
  • FPÖ: 441 Stimmen (662), 9,95% (11,76%), 3 Mandate (3)
  • GRÜNE: 868 Stimmen (526), 19,58% (9,34%), 6 Mandate (3)

Die Themen 2020 - 2025

Hier finden Sie all jene Themen, für die mein Team und ich in den kommenden Jahren eintreten und konsequent daran arbeiten werden, diese für unsere Stadt umzusetzen. Dieses Programm ist ein Ergebnis hunderter Hausbesuche, persönlicher Gespräche, zweier Klausuren und vieler inhaltsstarker Diskussionen – ein guter Boden für eine erfolgreiche Zukunft von Gleisdorf!