Tagebuch

Eintrag vom 21.7.2016, 21 Uhr 48

Erfolgreicher Plan G

Die Plan G-Crew
 

Es war ein produktiver Tag, wenngleich auch mit (sommerbedingt) wenigen offiziellen Terminen, wie z.B. der Besuch bei einer 80-jährigen Mitbürgerin. Auch die Sorgen einer alleinerziehenden Mutter gehörten heute zum Tageslauf.

Unter anderem erfreulich war die Berichterstattung der Kleinen Zeitung über die Entwicklung des Projektes „Plan G“ unser JunggemeinderätInnen

Mit Recht ist der gesamte Gemeinderat der Stadt Gleisdorf stolz auf unsere Plan G-VertreterInnen. Denn sie sind das beste Beispiel dafür, dass Jugend mit ihr übertragener Verantwortung super umgehen kann. Danke an alle Beteiligten, danke an meinen Freund und Kollegen Dominik Kutschera!

Eintrag vom 20.7.2016, 22 Uhr 57

Neue Ära, neue VIP-Lounge und Betroffenheit über die Vorgänge in der Türkei

Die neue VIP-Lounge im Solarstadion
Die neue VIP-Lounge im Solarstadion
Die neue VIP-Lounge im Solarstadion
Der Motor: Helmut Sulzbacher
Die neue VIP-Lounge im Solarstadion
 

Im heutigen Jour Fixe bekam ich wieder ein gutes Update, was sich in der letzten Zeit in den einzelnen Abteilungen der Stadt wieder so getan hat. Sommerbedingt waren die Neuigkeiten nicht überbordend, dennoch gab es viel Wissenswertes.

Der weitere Tag beschäftigte sich mit Kulturangelegenheiten, dem Hochwasserschutz, dem Eltern-Kind-Zentrum, Bürgeranliegen und einigem mehr.

Am frühen Abend tagte der Stadtrat und fasste allesamt einstimmige Beschlüsse. So z.B. den Ankauf von Hardware für die Schulen, viele Subventionen für verschiedene Vereine und Projekte, Wohnungsvergaben, Personalangelegenheiten, die Vergabe der Projektentwicklung für eine Seniorentagesbetreuungsstätte, diverse Vergaben für die Sanierung der Neuen Mittelschule, Straßensanierungen und die Einführung des „Elektronischen Aktes“ in die Stadtverwaltung.

Mein nächster Weg führte mich in das Solarstadion. Der Aufstieg des FC Gleisdorf 09 in die Regionalliga ist der größte sportliche Erfolg dieses Vereins. Um in dieser neuen Ära den fußballbegeisterten Fans neben guten Spielen auch räumlich etwas Besonderes zu bieten, wurde am Abend die neue VIP-Lounge eröffnet. Mit Hilfe vieler Sponsoren und mehr als 2000 ehrenamtlich eingebrachten Stunden wurde dieses Projekt rechtzeitig mit dem Saisonstart realisiert. Die Freude konnte man dem Motor dieses Vorhabens, Obmann Helmut Sulzbacher, mehr als deutlich ansehen.

Zum Tagesschluss dürfen natürlich die Weltnachrichten nicht fehlen, die mich wieder einmal rund um die Vorgänge in der Türkei sehr betroffen machten. Ein Land, in dem tausende Menschen verfolgt und verhaftet werden, in dem die halbe Richterschaft entlassen wird, zig tausend LehrerInnen suspendiert und mehr als 30.000 Staatsdiener unter dem Generalverdacht der Putschbeteiligung entlassen werden, ein Land , in dem ein diktatorischer Führer die Todesstrafe einführen will und Säuberungsaktionen, die an die 30er-Jahre in unseren Breiten erinnern, anordnet - so ein Land kann kein gleichwertiges Mitglied eines demokratischen Europas sein.

Eintrag vom 19.7.2016, 19 Uhr 45

Neuer Hype - neues Straßenbild


 

Wenn neuerdings an vielen Orten junge Menschen zusammenstehen und jede und jeder für sich in sein Smartphone schaut, ist das keine Form von Demonstration oder demokratisch legitimiertem Versammlungsrecht, sondern hat eine ganz einfache und triviale Ursache namens POKEMON. Dieses neue Spiel mobilisiert landauf landab tausende Menschen, die in den Bann der Begeisterung gezogen werden. Für das Stadt- und Straßenbild ist das auch ein Novum, das mich immer wieder zum Schmunzeln bringt.

Der Tag im realen Gleisdorf war ein eher unspektakulärer, wenngleich auch recht abwechlsungsreicher. Jobwünsche, persönliche Bürgeranliegen, Flächenwidmungsfragen, Straßenbauangebote, Gesundheitsprojekte und einiges mehr boten sich als Themen des Tages an.

Am Abend widmeten Ulli und ich uns wieder den „jagdlichen Erfolgen“, die Ulli am Sonntag in einem obersteirischen Schwammerlwald erzielt hat …

Eintrag vom 18.7.2016, 21 Uhr 24

Menschen am Wort – ein gelungener Auftakt

Sportreferent Dir. Bernhard Braunstein
 

Während ich pilgernd nach Mariazell unterwegs war, ging am 7. Juli 2016 im Kulturkeller die erste von der ÖVP Gleisdorf initiierte Gesprächsrunde „Menschen am Wort“ zum Thema Sport und Freizeit über die Bühne. ÖVP-Sportreferent Bernhard Braunstein konnte trotz zweier Konkurrenzveranstaltungen an diesem Abend (EM Semifinale, Volksschulabschlussfeier) einige interessierte GemeinderätInnen und GemeindebürgerInnen begrüßen und umriss in seinem Eingangsstatement den großen Aufgabenbereich dieses Themenbereichs, der sich von der Verwaltung, Bewirtschaftung und Erhaltung der gesamten gemeindeeigenen Infrastruktur (Sporthallen, Wellenbad, Freizeitsportanlagen, Fußballstadion Gleisdorf, Boulderraum, ….) über die Organisation und Durchführung von Sportevents bis hin zur Unterstützung der ca. 90 gemeldeten Vereine mit Sach- und Dienstleistungen, sowie der Sportförderung spannte.

Das kommende Jahr soll nach den Vorstellungen von Sportreferent Braunstein unter das Gesundheitsthema „ Bewegtes Gleisdorf “ gestellt werden, bei dem alle interessierten GemeindebürgerInnen zum Laufen, Walken und Gehen animiert werden sollen. Details dazu werden in den Sommermonaten ausgearbeitet und sollen im September der Öffentlichkeit vorgestellt werden. In der anschließenden offenen Diskussion wurden Anliegen und Wünsche aufgenommen, die in den nächsten Sitzungen des gemeindeinternen Fachausschusses „Sport und Freizeit“ behandelt werden.

Ein gelungener Auftakt, bei dem Menschen sich in das Gemeindegeschehen und die Zukunftsplanung aktiv einbringen können. Beim nächsten Menschen-am-Wort-Termin am 4. August 2016, um 19 Uhr im Kulturkeller geht es um den Themenbereich JUGEND!

Eintrag vom 17.7.2016, 12 Uhr 29

Ständig gelebte Nächstenliebe

Die erfolgreiche Feuerwehrjugend
HBI Rudolf Karrer begrüßte die Gäste beim Fest
Thomas Wilhelm zelebrierte den Wortgottestdienst
Pfarrer Dr. Gerhard Hörting spendete den Segen für das neue Fahrzeug
Pfarrer Dr. Gerhard Hörting spendete den Segen für das neue Fahrzeug
 

Auf das abendliche Fest der Feuerwehr Nitscha folgt traditioneller Weise am Tag danach ein Wortgottesdienst und anschließendem Frühschoppen. So auch heute. Abseits der Tradition gab es heute aber zwei besondere Anlässe: Zum einen wurden die erfolgreichen Feuerwehr-Jugendliche geehrt, die bei den Bezirks- und Landesmeisterschaften herausragend abgeschnitten hatten. Zum anderen segnete Pfarrer Dr. Gerhard Hörting das neue Mannschaftstransportfahrzeug, in dem sogar schon unser Bischof Dr. Wilhelm Krautwaschl chauffiert wurde.

Im Wortgottesdienst stand heute der Begriff „Nächstenliebe“ im Vordergrund. Passender könnte es bei einem Feuerwehrfest gar nicht sein. Denn z.B. in den letzten Tagen, als das Unwetter über unserer Region hinwegfegte, standen 280 Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz, um „dem Nächsten“ zu helfen, ohne zu fragen, wer das ist und warum ihm was zu gestoßen ist. So steht diese Nächstenliebe bei allen KameradInnen das ganze Jahr als Überschrift über dem eigenen Handeln. Dafür sei ihnen allen von Herzen gedankt!

Eintrag vom 16.7.2016, 21 Uhr 11

SportlerInnen trotzen widrigen Verhältnissen

Tapfer am Sattel: Meine liebe "Co"!

Die erfolgreiche Damenmannschaft beim 7-Meter-Schießen
 

In den letzten Stunden ist in Kaindorf das 24-Stunden-Radfahren über die Bühne gegangen. Mit dabei waren einige Gleisdorfer Firmenteams, unter anderem auch die Truppe von „Redwave“ - und da mit am Sattel meine ältere Tochter Cosima. Da bin ich schon mächtig stolz auf meine „Co“, dass sie diese Vorhaben durchgezogen hat. Besonders die heutigen widrigen Windverhältnisse machten dieses Rennen besonders schwer.

Mit dem Wetter hatte auch die Feuerwehr Nitscha zu kämpfen. Diesmal aber nicht im Katastropheneinsatz, sondern im Rahmen ihres alljährlichen Festes. Zum Auftakt fand am Nachmittag das 7-Meter-Schießen der 16 angetretenen Mannschaften statt, deren Sieger am Abend vor der eigentlichen Festveranstaltung geehrt wurden.

Eintrag vom 16.7.2016, 08 Uhr 56

Kraft tanken geht nicht besser!












 

Nach meiner Wanderung nach Mariazell folgten für Ulli und mich zum heurigen Urlaubsabschluss ein paar Tage mit Freunden auf einem Segelschiff in den Kornaten – wieder eine neue Erfahrung, die ich unheimlich genossen habe. Es ist schon ein erhabenes Gefühl, wenn sich so ein Schiff nur mit der unendlichen Kraft des Windes fortbewegt, man nur die Wellen und das Rauschen des Windes hört, die Sonne, das Meer und die Menschen um einen herum genießt und in der Nacht in einer einsamen Bucht in einen unfassbar schönen Sternenhimmel schauen darf. Kraft tanken geht nicht besser!

Eintrag vom 9.7.2016, 19 Uhr 03

Herzlich willkommen!


 

In das ehemalige Bezirksgericht sind Ende Juni drei große Familien aus Afghanistan, Menschen aus dem Irak, Iran und Nigeria eingezogen. All diese rund 50 AsylwerberInnen habe ich heute gemeinsam mit den Mitgliedern des Integrationsausschusses ins Rathaus eingeladen. Einerseits, um sie offiziell willkommen zu heißen, andererseits um zu erklären, wie Gleisdorf „tickt“, wie der 70-jährige europäische Frieden entstanden ist und was wir alle dafür tun, damit es so bleibt. Und dazu zählte auch, unseren Gästen mit aller gebotenen Höflichkeit und Bestimmtheit zu sagen, was wir als Gastgeber von ihnen erwarten.

 

 
 

Menschen am Wort

Wie nah ist die Politik am Menschen und wie sehr hört die Politik den Menschen bei ihren Alltagssorgen zu? Die ÖVP Gleisdorf will mit der Veranstaltungsreihe „Menschen am Wort“ interessierte BürgerInnen unserer Stadt einladen, zu konkreten Themenstellungen in einen regelmäßigen (jeden ersten Donnerstag im Monat) Diskussionsprozess einzusteigen.

Nächster Termin: 4. August 2016, um 19 Uhr im Kulturkeller mit dem Themenbereich JUGEND!

Music Friday

Wie jedes Jahr findet auch heuer wieder die Serie der "Music Fridays" beim Haus der Musik statt. Tolle Musik an den Sommerabenden bei freiem Eintritt und herrlichem Flair gibt es am 24.06., 08.07., 15.07., 22.07. und am 05.08.2016! Das ganze Programm gibt es HIER.

KINO IM WEINGARTEN

Ein unvergesslicher Kinoabend im Weingarten der Familie Maurer am Hohenberg mit dem Film "NICHTS ZU VERZOLLEN".

Karten erhältlich bei Weingut Maurer sowie im Info-Büro Gleisdorf. 30. Juli 2016 (bei Schlechtwetter am 31. Juli 2016) Einlass: ab 19.00 Uhr, Filmstart: 20.30 Uhr, Ticketpreis: € 14,50

Klangwolke

Am 23. Juli wird wieder die „ORF Steiermark-Klangwolke“ erklingen. Heuer steht das herausragende styriarte-Konzert „Beethoven 9“ auf dem Programm.

Andres Orozco-Estrada dirigiert den Concentus Musicus Wien und den Arnold Schoenberg Chor mit Weltklasse-Solisten. Das fulminante Styriarte-Abschlusskonzert wird ab 21.00 Uhr im ganzen Land erklingen.

Die Stadtgemeinde Gleisdorf bietet im Vorfeld zur Konzertübertragung ein Rahmenprogramm mit heiterer Musik von Beethoven zum Einstimmen und Schmunzeln. Weiters werden Anekdoten aus dem Leben von Beethoven präsentiert.

23.07.2016, 20 Uhr, Vorplatz Haus der Musik, Rathausplatz 4

Pflegestammtisch

Der Gleisdorfer Pflegstammtisch bietet Informationen und Hilfe für Angehörige, die pflegen, betreuen oder sich darauf vorbereiten. Dabei gibt es Tipps und Tricks in der Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger von Betroffenen für Betroffene.

27.07.2016, Servicecenter, Sitzungssaal, Rathausplatz 3, 8200 Gleisdorf

Eintritt frei! Eine Veranstaltung der Stadtgemeinde Gleisdorf.

TIP-Kirta

Am 29. und 30. Juli 2016 geht der traditionelle TIP-Kirta in der Gleisdorfer Innenstadt über die Bühne. Freuen Sie sich auf ein heißes Programm, tolle Angebote und beste Unterhaltung!

Die KandidatInnen 2015

Beim ÖVP-Stadtparteitag am 16.01.2015 wurde die Liste der KandidatInnen für die Gemeinderatswahl am 22.03.2015 einstimmig beschlossen. Welche Menschen für die ÖVP ins Rennen gehen, sehen Sie HIER.

Die Themen 2015 - 2020

Hier finden Sie all jene Themen, für die mein Team und ich in den kommenden Jahren eintreten und konsequent daran arbeiten werden, diese für unsere Stadt umzusetzen. Dieses Programm ist ein Ergebnis hunderter Hausbesuche, persönlicher Gespräche, zweier Klausuren und vieler inhaltsstarker Diskussionen – ein guter Boden für eine erfolgreiche Zukunft von Gleisdorf!