Mein Tagebuch

Herzlich willkommen! Ich freue mich über Ihr Interesse an meiner Website. Für Sie (und auch für mich selbst) habe ich auf den folgenden Seiten wichtige Tagesereignisse, Situationen und Gedanken, die mich beschäftigten und bewegten, beschrieben. Ich lade Sie ein, mein Tagebuch mit Ihren persönlichen Kommentaren und Meinungen zu bereichern.

 
Tagebucheinträge vonfiltern:
bis

Das "Haus Europa" steht vor einem gröberen Umbau

Eintrag vom 24.6.2016, 17 Uhr 07

Der Start dieses Freitages hatte es in sich. Zuerst die Nachricht des Brexit, den viele ja sehr unterschiedlich bewerten. Mir macht das echt große Sorgen. Die Börsen haben bereits hochsensibel darauf reagiert und vielerorts wird nun offen über das Ende der EU diskutiert. Was auch immer kommt, das gemeinsame Haus der Europäischen Union wird sich wohl einem gröberen Umbau unterziehen. Und solche Umbauten sind immer mit deutlichen Einschränkungen für die HausbewohnerInnen verbunden.

Und gleich danach ereilte mich die Botschaft vom Tod eines alten Freundes. Wie soll ich sagen – kein guter Freitag, bis hieher kein guter Tag.

Aber was auch immer passiert, die Welt dreht sich weiter und dem Alltag sind der Brexit und andere Dinge ziemlich egal. Und so herrschte auch an diesem sonnig-sommerlichen Freitag ein sehr munteres Programm in unserer Stadt.

Apropos Sommer und Sonne: Dass sich Landwirte, Badebetreiber und Festveranstalter Sorgen ums Wetter machen, ist klar. Dass sie das aber mit einer Buchhändlerin i.R. gemein haben, braucht eine Erklärung. Helga Plautz lud heute zum Titel „Literatur – was sonst“ in ihr Haus und fast 100 AutorInnen und Literaturbegeisterte sind dieser Einladung gefolgt. Da macht es schon einen Unterschied, ob die Sonne scheint, oder ob sich das Publikum in jeden Winkel eines Haues drängelt. Alle Gäste starteten nach einem Imbiss in einen literarisch-genussreichen Tag und auf Moderator Christian Ankowitsch und viele Literaten, u.a. z.B. Bachmann-Preisträger Tex Rubinowitz.

Aufrufe: 61

Viel Prominenz bei und für Rebekka Wagner

Eintrag vom 23.6.2016, 23 Uhr 57

Freier Karfreitag für alle? Unser Rechtssystem treibt wieder einmal eine neue Blüte. Ein konfessionsloser Mitbürger klagte, weil er sich darin ungleich behandelt fühlt, dass ein evangelischer Arbeitskollege den Karfreitag frei hat und er nicht. Bei Gericht hat er dazu Recht bekommen. Nun sind der Oberste Gerichtshof und danach der Gesetzgeber am Wort. Bei mir löst diese Story nur Kopfschütteln aus. Meiner Meinung nach sollten Menschen ohne Konfession kirchlich begründete Feiertage überhaupt nicht frei haben. Wenn ich von der Religion nichts wissen will, warum sollte ich dann in den Genuss eines Feiertags kommen?! Andere Variante: Alle machbaren Feiertage legt man auf einen Sonntag, wie es in anderen Ländern schon praktiziert wird. Dann ist diese Diskussion auch vom Tisch.

Aber nun wieder zurück zu der kommunalen Arbeit, die heute für einen sehr vollen Terminkalender sorgte. Quasi im Halbstundentakt wechselten die Gesprächspartner und machten so den Tag sehr abwechslungsreich.

Das LKH zu besuchen, ist meist mit unangenehmen Gefühlen verbunden. Aber es geht auch anders. Am Nachmittag folgte ich einer Einladung einer Einladung der Gleisdorfer Künstlerin Rebekka Wagner – so, wie auch Landesrat Christopher Drexler, Klinikvorstand Ernst Fartek, AK-Präsident Josef Pesserl und viele weitere Ehrengäste, die sich im Speisesaal des LKH Graz zur Vernissage versammelten. Als echter Patriot und Fan der Künstlerin war es mir natürlich ein Anliegen, bei dieser Anlass dabei zu sein. Herzliche Gratulation zu diesem künstlerischen Erfolg!

In Gleisdorf tagte am Abend der Ausschuss „Ausschuss Straßenbau, Verkehr, Mobilität & Wirtschaftshof“ und arbeitete eine unglaublich lange Tagesordnung ab. Ich musste auch diese Ausschusssitzung heute früher verlassen – ein 40er im Kreise der Familie stand am Programm.

Aufrufe: 74

Adieu Paris

Eintrag vom 22.6.2016, 21 Uhr 51

Ein eng getakteter Vormittag eröffnete diesen sportlich relevanten Mittwoch. Nach dem Jour Fixe reihten sich Termine zu den Themen „Elektronischer Akt“, Bürgerwünsche, Rathaus-internes, Wohnungsangelegenheiten, usw.

Das gesamte Team der Stadtverwaltung ist naturgemäß auch gewissen Fluktuationen unterworfen. Und so kommt es dort und da auch immer wieder zu Nachbesetzungen. Heute waren sechs Damen zu Gast, die sich um eine Stelle im Bauamt beworben haben. Diese Hearings sind immer wieder spannend, weil man Menschen kennenlernt, die sich eben für dieses eigene Arbeitsumfeld interessieren. In den kommenden Tagen wird dazu auch eine Entscheidung fallen.

Vom Hearing ging es volley zum Public Viewing, wo schon rund 1000 Menschen dem Österreich-Match entgegenfieberten. Was für eine Stimmung!

Leider haben unserer Kicker das Flehen ihrer Fans nicht erhört und haben sich am Ende mit einem 1:2 von der EM verabschiedet. Trotz fehlender österreichischer Beteiligung lade ich herzlich ein, das Public-Viewing-Angebot in Gleisdorf auch weiterhin zu nutzen – es ist einfach super!

Aufrufe: 60

Sommerfeeling

Eintrag vom 21.6.2016, 23 Uhr 37

Dienstag. Dass es gestern länger gedauert hat, schlägt sich heute irgendwie auf die Gesamtkonstitution. Man wird halt nicht jünger. Aber die Themenvielfalt machen den Tag wieder sehr kurzweilig – Stadtentwicklung, Raumordnungsfragen, Angelegenheiten der Musikschule und einiges mehr.

Am Nachmittag komme ich meiner Verpflichtung im Aufsichtsrat der ÖWGes nach, wo es unter anderem um die gesamtdemografische Entwicklung und deren Auswirkungen auf den Wohnbau in der Steiermark geht.

Wieder zurück im Rathaus tagt der Ausschuss für Raumordnung, Stadtgestaltung und Standortentwicklung, wo es unter anderem wieder um die Erweiterung unserer Volksschule ging.

Der späte Abend gehörte unseren Freunden und dem Genuss des längsten Tages im Jahr und einem echten Sommerfeeling.

Aufrufe: 56

Mit den Busserln sollte man nicht geizen

Eintrag vom 21.6.2016, 01 Uhr 03

So ein Wochenstart hat es oft in sich und ist ein echter Kontrapunkt zu einem vergleichsweise arbeitsfreien Sonntag. So erstreckte sich mein Montag zwischen 06:00 Uhr mit der Tagwache, bis kurz vor 01:00 Uhr als ich nun das letzte Mail versandt habe.

Dazwischen ging es im Rathaus um Kunst und Kultur, Straßenbau und Projektmanagement, Black-out-Szenarien und Alltagsgeschäft.

Mit dem neuen Obmann des Sicherheitsausschusses, Werner Schenk, stattete ich unserer Polizeiinspektion einen Nachmittagsbesuch ab. Auf der einen Seite war es der „Antrittsbesuch“ von Werner Schenk, andererseits nutzten wir die Gelegenheit, um nach dem Stand der öffentlichen Sicherheit in der Stadt zu fragen.

Ebenfalls am Programm war ein Geburtstagsbesuch bei einer 96 jährigen Mitbürgerin. Eine ungemein nette Zeit mit dieser alten Dame, die viel zu erzählen hat. Zum Schluss überraschte sie mich mit einem verschmitzten Lächeln und der Frage: „Herr Bürgermeister, krieg ich was?“ Auf die Gegenfrage, was sie denn meine, deutete sie nur mit ihrem Zeigefinger auf ihre Wange. Dann war’s natürlich klar. Ein Bussl! Und damit sollte man ja nicht geizen, drum gab es auf die andere Wange auch noch eines.

Wenn viel passiert, wenn viel entwickelt wird, wenn rundherum eine hohe Dynamik herrscht, dann gibt es auch viel zu diskutieren. Und so dauerte der rege Informationsaustausch unter den ÖVP-Gemeinderäten ganze vier Stunden. Schön, Teil eines so aktiven Teams sein zu dürfen, dem die Entwicklung unserer Stadt dermaßen am Herzen liegt.

Aufrufe: 259
 
 
 

Public Viewing

Die Gleisdorfer-EM-Arena ist von 10. Juni bis 10. Juli am Vorplatz zwischen Haus der Musik und forumKLOSTER aufgebaut. Alle Spiele werden vollständig übertragen! Die Kooperation von Stadtgemeinde Gleisdorf, TIP Tourismusverband und Rossini Gleisdorf bietet eine 5 x 3 Meter große LED-Wand, 600 überdachte Sitzplätze und unzählige Stehplätze. Der Eintritt ist frei! Informationen und Sitzplatzreservierungen unter Tel. (0664) 3776295

Music Friday

Wie jedes Jahr findet auch heuer wieder die Serie der "Music Fridays" beim Haus der Musik statt. Tolle Musik an den Sommerabenden bei freiem Eintritt und herrlichem Flair gibt es am 24.06., 08.07., 15.07., 22.07. und am 05.08.2016! Das ganze Programm gibt es HIER.

STANDORT ENTWICKLUNG

Ein moderierter Informations- und Diskussionsabend von und für die Gleisdorfer UnternehmerInnen im Rahmen der Erstellung des neuen Stadtentwicklungskonzeptes. Mitreden und mitgestalten! 29. Juni 2016, 19:00 Uhr, forumKLOSTER

"Zuagheirat - weggheirat - zuazogn - wegzogn"

Das Erzählcafe in der Bücherei Nitscha bietet immer besondere Veranstaltungen. Diesmal geht es um die Frage, was habe ich an Tradtitionen/Brauchtum mitgebracht bzw. mitgenommen? Was war in meiner neuen Umgebung anders, was habe ich bis heute bewahrt? 30. Juni 2016, 14:00 Uhr, Veranstaltungsstätte Nitscha

Pfarrfest

Das heurige Pfarrfest geht am Sonntag, den 3. Juli am Vorplatz zum Pfarrhof über die Bühne. Aus den vorangegangenen Jahren weiß man, was es dort gibt: Herrliches Wetter, viele nette Menschen, gute Musik und verlockende Angebote an Speis und Trank.

Die KandidatInnen 2015

Beim ÖVP-Stadtparteitag am 16.01.2015 wurde die Liste der KandidatInnen für die Gemeinderatswahl am 22.03.2015 einstimmig beschlossen. Welche Menschen für die ÖVP ins Rennen gehen, sehen Sie HIER.

Die Themen 2015 - 2020

Hier finden Sie all jene Themen, für die mein Team und ich in den kommenden Jahren eintreten und konsequent daran arbeiten werden, diese für unsere Stadt umzusetzen. Dieses Programm ist ein Ergebnis hunderter Hausbesuche, persönlicher Gespräche, zweier Klausuren und vieler inhaltsstarker Diskussionen – ein guter Boden für eine erfolgreiche Zukunft von Gleisdorf!