Mein Tagebuch

Herzlich willkommen! Ich freue mich über Ihr Interesse an meiner Website. Für Sie (und auch für mich selbst) habe ich auf den folgenden Seiten wichtige Tagesereignisse, Situationen und Gedanken, die mich beschäftigten und bewegten, beschrieben. Ich lade Sie ein, mein Tagebuch mit Ihren persönlichen Kommentaren und Meinungen zu bereichern.

 
Tagebucheinträge vonfiltern:
bis

Das Projekt „Umbau der Feuerwehr Labuch“ ist gerettet!

Eintrag vom 23.3.2017, 23 Uhr 49

Die Feuerwehr Labuch erfreut sich eines regen Mitgliederzuwachses. So hat sich der Stand der aktiven Mitglieder in den letzten Jahren auf rund 90 KameradInnen gesteigert – bemerkenswert ist die starke Jugendgruppe mit 17 jungen Feuerwehrbegeisterten. Dieses erfreuliche Wachstum des Ehrenamtes hat aber zur Folge, dass die Mannschafts-, Büro- und Sanitärräume einfach zu klein geworden sind, ein Ausbau des Rüsthauses ist dadurch unbedingt erforderlich.


Seit einigen Jahren schon arbeitet die Mannschaft der FF Labuch mit Hochdruck und viel Leidenschaft an den Um- und Ausbauplänen. Der aktuelle Plan wurde letztes Jahr dem Gemeinderat präsentiert, der dieses Projekt einhellig begrüßt hat. Die jüngsten Budgetentwicklungen schienen die Umsetzung dieses € 500.000-Vorhabens aber in weitere Ferne zu rücken – die Enttäuschung war bei allen Beteiligten entsprechend groß.


Aufgeben gibt‘s nicht – mit diesem Leitsatz ging es für mich vor ein paar Wochen in das Büro von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, wo ich die Gesamtsituation und die Dringlichkeit des Vorhabens offenlegte. Und dieser Tage kam der heiß ersehnte Brief aus Graz, der die bereits mündliche Zusage nun unumkehrbar schriftlich untermauerte: Aus den Bedarfszuweisungsmitteln unseres Herrn Landeshauptmannes fließen in den kommenden Jahren € 300.000,- in die Realisierung dieses großen, für die Feuerwehr Labuch und die Stadt Gleisdorf so wichtigen Projektes.

Ich freue mich riesig über diese Entwicklung und sage an dieser Stelle den Kameraden der FF Labuch ein DANKE für die geleistete Vorarbeit und unserem Herrn Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer ein herzliches DANKSCHÖN für die große Unterstützung!

Was heute sonst noch war? Es war ein langer, langer Tag, den ich fast zur Gänze mit der Hearingskommission im Rathaus verbrachte. Heute wurde im Projekt "Um- und Zubau Volksschule Gleisdorf" die finale Runde eingeläutet.

Aufrufe: 51

Besuch bei Strinx

Eintrag vom 22.3.2017, 21 Uhr 31

Einen unserer Antrittsbesuche bei örtlichen UnternehmerInnen absolvierten Gerwald Hierzi und ich heute nach dem Mittwoch-Morgen-Jour-Fixe im Ortsteil Labuch. Florian Rosegger betreibt dort schon seit einigen Monaten die „strinx Werbe & Fotoagentur“ und hat sich unter anderem in seiner bisherigen beruflichen Laufbahn mit Produktfotografie beschäftigt. Immer wieder spannend neue Menschen und deren besondere Professionen kennenlernen zu dürfen! Danke an dieser Stelle vor allem auch an Cynthia Fritz, die uns bei diesen Besuchen zumeist begleitet und jene Fotos schießt, die dann der Bewerbung der Betriebe dienen.

Weitere Besprechungen rundeten den Vormittag ab. Am Nachmittag durfte die Gratulantenrunde einer sehr freundlichen Dame die Aufwartung machen, die dieser Tage ihren 85. Geburtstag feierte. Im Anschluss ging es in ein Briefing für morgen. Ing. Adolf Brunner informierte die anwesenden GemeinderätInnen über die nun verbliebenen Projekte im Vergabeverfahren zum Um- und Zubau zur Volksschule Gleisdorf.

Und den Abend verbrachten dann die Mitglieder des Ausschusses für Finanzen, Recht und Wirtschaft zusammen mit Fragen zum kommenden Rechnungsabschluss und anderen offenen Rechtsfragen.

Aufrufe: 53

Relgiöse Zeichen im öffentlichen Raum

Eintrag vom 21.3.2017, 23 Uhr 07

Kleinezeitung-Redakteur Christian Weniger schrieb heute einen Artikel über die leidvolle Diskussion über die Abschaffung religiöser Zeichen im öffentlichen Raum. Ein Artikel, den ich voll und ganz unterschreiben kann. Wenn wir unsere historischen Wurzeln des Christentums verleugnen und alle sichtbaren Zeichen dazu ausradieren, werden wir nicht nur beliebig, sondern lösen uns damit auch von jenen Werten, die uns im Rahmen vieler anderer Diskussionen so wichtig sind. Jede Gesellschaft hat ihre Geschichte, auf deren Fundament sie steht und beruht. Unsere Geschichte ist mit dem Christentum untrennbar verbunden.

Um Zeichen anderer Art ging es am Vormittag. In den kommenden Wochen wird es in der Innenstadt einige Veränderungen geben. Unter anderem sperrt das Geschäft „Geschenke Grossmann“ in der Weizer Straße zu, das Trachtengeschäft in der Bürgergasse ist in die Insolvenz geschlittert. Jetzt gilt es schnell und intensiv darüber nachzudenken, wie man diese Abgänge kompensieren kann. Ein Vorhaben, das die Stadt aber nur unterstützen kann. Denn ob es zu einer Nachfolgemiete kommt, hängt auch immer ein Stück vom betroffenen Hausbesitzer ab.

Auch der restliche Tag verlief sehr diskussionsreich. Unter anderem hatte ich jene Herren aus Höf/Präbach bei mir im Büro, die die Initiatoren der Unterschriftenaktion war, die sich gegen eine führere Schließung (April statt Mai) der Saune wendet. Im Gespräch konnten dann alle Fragen beantwortet werden.

Am Abend ging es dann noch zu einem Termin nach Graz, bevor ich den noch verbleibenden Rest des Tages mit Freunden und Musik verbringen durfte.

Aufrufe: 51

Wie erheitert man Kriminelle und ein Vollprofi am Werk

Eintrag vom 20.3.2017, 22 Uhr 53

Wie erheitert man Kriminelle? Am Wochenende ist (so der Medienbericht in der Kleinen Zeitung) ein Trio aus Ungarn nach einem Diebstahl dank der Aufmerksamkeit eines Mitarbeiters und dank dem schnellen Einschreiten der Polizei dingfest gemacht worden. Die drei kommen auch für weitere Straftaten in der Region in Betracht – so die Medienmitteilung. Jetzt haben es die drei Herrschaften sicher nicht leicht im Leben und deswegen vermutlich wenig zu kichern. Offensichtlich deswegen hatte die Staatsanwaltschaft hier Mitleid und erheiterte sie in deren misslichen Situation – durch eine „Anzeige auf freiem Fuß“. Man kann sich vorstellen, was danach passierte! Die drei haben vermutlich die ganze Heimfahrt herzhaft gelacht. Dass sie irgendwelche Rechtsfolgen zu spüren bekommen, ist eher unwahrscheinlich – vielleicht dann, wenn sie wieder einmal bei uns auf „Shoppingtour“ sind.

Zurück zum Leben auf kommunaler Ebene. Die Woche begrüßte mich heute mit Themenstellungen zu Problemen mit einer Sachwalterschaft, Personellem, dem kommenden neuen Flächenwidmungsplan, der Nachfolgesuche für die Gastronomie im forumKloster. Darüber hinaus tagte der Regionalvorstand Oststeiermark in Weiz.

Auch in Weiz ging am Abend eine Premiere über die Bühne! Johanna Steinbauer, seit kurzem neue ÖVP-Bezirksgeschäftsführerin wandte sich zum ersten Mal in ihrer neuen Rolle an die TeilnehmerInnen des erweiterten Bezirksparteivorstandes. Man merkt, sie ist einfach ein Vollprofi! Unglaublich erfrischend war auch die abendliche Wertediskussion - normalerweise eine eher trocken anmutende Materie. Dr. Dietmar Halper, Direktor der Politischen Akademie Wien, fesselte die Anwesenden aber mit einem sehr spannenden Vortrag und einer wirklich lebendigen Diskussion. So sehr, dass es sogar "Zugabe"-Rufe gab.

Aufrufe: 52

Sonnige Aussichten

Eintrag vom 19.3.2017, 19 Uhr 49

Sonntag, heute Zeit zum Nachdenken, Räumen, Reden, Genießen. Mit unserem Sonntagsbesuch drehen wir auch eine sehr sonnige Spazierrunde durch die Stadt, die uns unter anderem an einer Auslage vorbeiführt, an einer noch vorne offenen Auslage …

Aufrufe: 59
 
 
 

Retten wir die Rettung

Helfen Sie mit, für den stabilen Erhalt unseres Rettungssystems zu sorgen und unterstützen Sie BITTE die Petition des Österreichischen Roten Kreuzes. Denn durch eine unvorsichtige Übernahme einer EU-Verordnung in innerstaatliches Recht, kann das in Österreich bewährte und auch international anerkannte Rettungsverbundsystem massiv gefährdet werden. Bitte um Ihre Hilfe!

Hier geht es zur Petition: http://r.sib.roteskreuz.at/nblfrpve3k.html

Menschen am Wort

Wie nah ist die Politik am Menschen und wie sehr hört die Politik den Menschen bei ihren Alltagssorgen zu? Die ÖVP Gleisdorf will mit der Veranstaltungsreihe „Menschen am Wort“ interessierte BürgerInnen unserer Stadt einladen, zu konkreten Themenstellungen in einen regelmäßigen (jeden ersten Donnerstag im Monat) Diskussionsprozess einzusteigen.

Nächster Termin: Themenbereich Kultur.
6. April 2017, 19 Uhr im Kulturkeller.

Der Messias

Das Chorforum.gleisdorf lädt am 2. April 2017 um 17.00 in der Stadtpfarrkirche Gleisdorf zum Konzert "Der Messias" ein. In dem von Georg Friedrich Händel komponierte Oratorium in der Bearbeitung von Wolfgang Amadeus Mozart sind neben dem Chorforum das Kammerorchester Accento Knittelfeld, der Projektchor Murtal und die VokalsolistInnen Angelika Niakan (Sopran), Klaudia Tandl (Mezzosopran), Mario Lerchenberger (Tenor) und Neven Crni? (Bass) zu hören. Die Gesamtleitung liegt in den bewährten Dirigentenhänden von Franz Jochum.

FIGURENTHEATER FESTIVAL GLEISDORF

Alle zwei Jahre geht in Gleisdorf das Figurentheaterfestival „Puppille“ über die Bühne. Das Festival hat sich nach bisher zweimaliger Durchführung ganz wunderbar in der Region etabliert und ist eine enorme kulturelle Bereicherung für die Stadt Gleisdorf, aber auch weit darüber hinaus bekannt.Prädikat "Sehr sehenswert"!

Datum: 01. April 2017 bis 04. April 2017

Ort: forumKLOSTER

Alle Informationen finden Sie unter http://www.puppille.at/

MENSCHENBILDER 2017

Es sind emotionale, ausdrucksstarke Portraits, die im Rahmen der Ausstellung „Menschenbilder“ gezeigt werden. Diese Gemeinschaftsfotoausstellung der steirischen Berufsfotografen gibt es seit 2012, initiiert wurde das Projekt von Christian Jungwirth, mit Unterstützung der Landesinnung der steirischen Fotografen.

Eine Ausstellung im öffentlichen Raum. Ohne Schwellenangst ist diese zu bewundern. Die Bildbänke laden zum Verweilen ein.

Zwischen 31. März und 19. April 2017 macht die Schau in der Gleisdorfer Innenstadt Station!

ABENTEUER FERNWEH

Foto-Film-Live-Reportagenserie "Abenteuer Fernweh" präsentiert „Von der Adria in die Arktis“ von den Seenomaden. Nach zwei Weltumsegelungen sind Doris Renoldner und Wolfgang Slanec wieder unterwegs und segeln mit ihrer 13 Meter Aluyacht von der Adria nach Grönland.

Datum: 29. März 2017

Beginn: 19:30 Uhr

Ort: forumKLOSTER

FRÜHJAHRSKONZERT DER STADTKAPELLE GLEISDORF

Die Stadtkapelle Gleisdorf begibt sich in ihrem diesjährigen Frühjahrskonzert am 25.3.2017 unter der musikalischen Leitung von Kapellmeister Siegfried Teller auf Spurensuche nach den Melodien berühmter Filmklassiker. Das forumKloster wird u.a. erfüllt sein von Klängen aus Star Wars und der West Side Story.

Datum: 25. März 2017

Beginn: 19:30 Uhr

Ort: forumKLOSTER

AUSSTELLUNG: ANNELIES MAIR

Das Malen und Stricken von Annelies Maier ist geprägt von Leidenschaft. Anfangs hat sie sich überwiegend mit der Aquarellmalerei beschäftigt. Inzwischen ist die Acrylmalerei auf Leinwand die bevorzugte Technik. Dabei spielen inneres Feuer und Begeisterung eine starke Rolle.

Vernissage: Do. 09.03.2017, 19.00 Uhr, Ausstellungsdauer: 10.03. bis 01.04.2017

Öffnungszeiten: Fr. 15.00 bis 17.00 Uhr, Sa. 10.00 bis 12.00 Uhr

Die Themen 2015 - 2020

Hier finden Sie all jene Themen, für die mein Team und ich in den kommenden Jahren eintreten und konsequent daran arbeiten werden, diese für unsere Stadt umzusetzen. Dieses Programm ist ein Ergebnis hunderter Hausbesuche, persönlicher Gespräche, zweier Klausuren und vieler inhaltsstarker Diskussionen – ein guter Boden für eine erfolgreiche Zukunft von Gleisdorf!