Mein Tagebuch

Herzlich willkommen! Ich freue mich über Ihr Interesse an meiner Website. Für Sie (und auch für mich selbst) habe ich auf den folgenden Seiten wichtige Tagesereignisse, Situationen und Gedanken, die mich beschäftigten und bewegten, beschrieben. Ich lade Sie ein, mein Tagebuch mit Ihren persönlichen Kommentaren und Meinungen zu bereichern.

 
Tagebucheinträge vonfiltern:
bis

40 Jahre im Dienste der Feuerwehr

Eintrag vom 21.4.2017, 23 Uhr 47

Weite Teile des Tages standen heute im Zeichen der Vorbereitungen für den am kommenden Montag stattfindenden ordentlichen Stadtparteitag der ÖVP Gleisdorf, zu dem ich an dieser Stelle herzlich einladen darf. An diesem Abend werden alle Funktionen in der Gleisdorfer Stadtpartei neu gewählt, auch die Obmannschaft muss in geheimer Wahl legitimiert werden. Es ist jetzt vielleicht keine ganz große Überraschung, dass ich mich neuerlich für diese Funktion bewerbe und auf ein gutes Votum und das erneuerte Vertrauen hoffe …

Am Nachmittag lud Heribert Drobnak, Feuerwehrkommandant a.D. und Ehrenmitglied der Feuerwehr Gleisdorf aus Anlass seines 80. Geburtstages ein. Ich durfte diese Feier zum Anlass nehmen, um mich beim Jubilar für sein 40-jähriges Engagement für die Feuerwehr zu bedanken. Denn es war auch sein Einsatz, der unsere Wehr zu dem gemacht hat, was sie heute ist: Eine schlagkräftige und professionelle Truppe ehrenamtlicher Menschen zum Wohle unserer Gesellschaft.

Aufrufe: 73

Perl setzt auf Innovation und Heimatverbundenheit

Eintrag vom 20.4.2017, 18 Uhr 06

Die Abwicklung von kommenden Straßenbauverfahren war heute Inhalt der Startbesprechung des Tages. Denn bei allen Vorhaben dieser Art geht es immer darum, mit dem geringstmöglichen Mitteleinsatz, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Und die 150 Kilometer Gemeindestraßen geben reichlich Anlass für alle möglichen Sanierungsvarianten. Leider.

Das Projekt Volksschule stand dann am Programm. Denn nun gilt es, die bereits vorliegenden Pläne noch in allen Details zu verfeinern. Dazu sind vor allem die Betroffenen – die PädagogInnen und das gesamte Team der Schule – gefragt, wie sie den künftigen Schulalltag perfekt meistern wollen und können.

Die VertreterInnen der Energieregion Wie-Gleisdorf trafen sich am Vormittag dann zur jährlichen Generalversammlung, diesmal im Gemeinderatssitzungssaal der Stadt. In dieser notwendigen Formalversammlung ging es aber nicht nur um die Bilanz des letzten Jahres und das Budget des laufenden Jahres, sondern natürlich auch um anstehende Projekte.

Viele Firmen investieren viel Geld und Kreativität in nicht immer sehr erfolgreiches Marketing. Die Firma Perl tut dies auch, setzt aber auch auf andere Zeichen: Anlässlich des 110-jährigen Bestehens und der herzeigbaren Firmengeschichte wurde Harald Perl und seinem Team durch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer das Recht zur Führung des steirischen Landeswappens verliehen. Damit unterstreicht dieser Traditions- und Familienbetrieb seine Verbundenheit zur Heimat, zu unserer Region und der steirischen Identität! Einfach perfekt! Ich gratuliere und danke sehr, dass ich hier dabei sein durfte.

Aufrufe: 172

17 Jahre Bürgermeister, die Bedrohung Frost, 68 Ehejahre und 100 Prozent

Eintrag vom 19.4.2017, 23 Uhr 15

Gestern vor 17 Jahren wurde ich zum ersten Mal zum Bürgermeister unserer Stadt angelobt. Ein guter Grund beim heutigen Jour Fixe einmal ein großes Dankeschön an alle MitarbeiterInnen der Stadt auszusprechen. Denn in diesen 17 Jahren habe ich hier sehr, sehr viel Unterstützung erfahren, die es mir ermöglichte diesen Job auch gut zu machen. DANKE euch allen!

Der Vormittag vergeht im Nu – das einzige, was da echt stört, ist die immer ärger werdende Kälte und der unangenehme Wind.

Apropos Kälte: Als im Vorjahr um diese Zeit eine überraschende Frostwelle über die heimische Landwirtschaft schwappte, hinterließ sie gewaltige Schäden. Entgegen der Hoffnung, dass dies wohl ein sehr seltenes Ereignis sei, stehen unsere Landwirte heuer vor der exakt gleichen Situation. Denn in den kommenden Tagen ist schwerer Frost angesagt, der sich zur selben existentiellen Bedrohung entwickelt wie im Vorjahr. In den Obstkulturen werden aus diesem Grund in den kommende Tagen Spezialkerzen und Strohballen in Brand gesetzt, um die Anlagen durch deren Rauch vor den tiefen Temperaturen zu schützen. In einigen Gebieten werden auch wieder Hubschrauber fliegen, um die Kaltluftseen zu verwirbeln. Für alle diese Maßnahmen bitte ich Sie im Namen unserer Landwirtinnen und Landwirte bitte ich um Ihr Verständnis! DANKE!

Einem besonderen Jubelpaar darf ich am Nachmittag mit der Gratulantenrunde einen Besuch abstatten. Beide sind in diesen Tagen 90 Jahre alt und seit 68 Jahren sind die beiden verheiratet. Fast schon unglaublich. Jubiläen dieser Art werden heute immer seltener.

Nach einer vollen Sprechstunde geht es dann nach Gutenberg-Stenzengreith. Aufgrund eines großflächigen Stromausfalles startete dort der ÖVP-Ortsparteitag in bei Kerzenschein - richtig romantisch! Richtig überwältigend war danach das Wahlergebnis: Der gesamte Vorstand und Obmann Josef Raser wurden einstimmig wiedergewählt. Ich gratuliere sehr herzlich!

Aufrufe: 197

Das Geschenk des Jubilars

Eintrag vom 18.4.2017, 23 Uhr 06

Herrliche Tage liegen hinter mir, ich hoffe auch hinter Ihnen. Zu Beginn der neuen Woche standen gastronomische Fragen und die Details zum Hochwasserschutzprojekt in Laßnitzthal und vor allem an der Raab im Ortsteil Labuch. Projekte dieser Art sind immer langwierig, umso mehr ist es mir wichtig, konkrete Schritte umzusetzen und diese Projekte zu realisieren.

Am Nachmittag stehen dann Energiefragen an, zwei Studentinnen darf ich ein Interview zum Thema „Kommunalen Hochbau“ geben. Zwischendurch steht ein Besuch bei einem sehr erfreuten 85-jährigen Jubilar an, von dem ich am Ende sogar ein Geschenk bekomme ... weil ich schon so oft bei ihm zuhause zu Gast war. Manchesmal bin ich einfach sprachlos.

Der Abend steht dann ganz im Zeichen der auch heuer weiterzuführenden Strukturreform. In einer großen Runde diskutierten GemeinderätInnen über mögliche Ansätze, die Strukturen so zu verändern, dass die Stadt wieder einen guten finanziellen Spielraum bekommt. Ein guter Abend, wieder ein guter Teil dieses Prozesses.

Aufrufe: 151

Frohe Ostern

Eintrag vom 15.4.2017, 15 Uhr 52

Ostern beginnt wie jedes Jahr mit dem Läuten an der Türe, kurz danach macht sich Weihrauchduft im ganzen Haus breit. Ja, Ostern ist da! Am Vormittag geht es einen Sprung nach Graz, zu Mittag steht wie immer die Fleischweihe beim „Koller-Kreuz“ auf dem Programm. Ein schöner Anlass, nicht nur weil die Osterspeisen gesegnet werden, sondern weil es auch eine schöne Gelegenheit ist, vielen bekannten Menschen, Freunden und Verwandten ein frohes Osterfest zu wünschen.

Genau das darf ich an dieser Stelle auch hier tun: Ihnen allen ein frohes Osterfest und ein paar entspannte Tag mit Ihren Familien!

Aufrufe: 138
 
 
 

Stadtparteitag

Am Montag, den 24. April 2017 findet ab 19 Uhr der ordentliche Stadtparteitag der ÖVP Gleisdorf statt. Bei diesem formellen Anlass wird nicht nur Rück- und Vorschau auf die kommunale Arbeit gehalten, es werden auch alle Funktionen in der ÖVP neu gewählt.

Menschen am Wort

Wie nah ist die Politik am Menschen und wie sehr hört die Politik den Menschen bei ihren Alltagssorgen zu? Die ÖVP Gleisdorf will mit der Veranstaltungsreihe „Menschen am Wort“ interessierte BürgerInnen unserer Stadt einladen, zu konkreten Themenstellungen in einen regelmäßigen (jeden ersten Donnerstag im Monat) Diskussionsprozess einzusteigen.

Nächster Termin: Themenbereich Kultur.
4. Mai 2017, 19 Uhr im Kulturkeller.

Gemeinderatssitzung

Über die wichtigsten Diskussionspunkte und die Beschlüsse der letzten Gemeinderatssitzung vom 05.04.2017 können Sie HIER mehr erfahren.

Pflegestammtisch

Der Gleisdorfer Pflegstammtisch bietet bei freiem Eintritt Informationen und Hilfe für Angehörige, die pflegen, betreuen oder sich darauf vorbereiten. Dabei gibt es Tipps und Tricks in der Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger von Betroffenen für Betroffene.

26.04.2017, 19 Uhr, Servicecenter, Sitzungssaal, Rathausplatz 3, 8200 Gleisdorf

Referent: Ing. Mag. Raimund Kurzmann - Leah Verein(t)

Eine Initiative vom Ausschuss für Soziales & Wohnen: Stadträtin Philippine Hierzer und Karina Kropf-Lagler, BSc


Die Themen 2015 - 2020

Hier finden Sie all jene Themen, für die mein Team und ich in den kommenden Jahren eintreten und konsequent daran arbeiten werden, diese für unsere Stadt umzusetzen. Dieses Programm ist ein Ergebnis hunderter Hausbesuche, persönlicher Gespräche, zweier Klausuren und vieler inhaltsstarker Diskussionen – ein guter Boden für eine erfolgreiche Zukunft von Gleisdorf!