Eintrag vom 20.7.2014, 12 Uhr 13

Die „neue Gattin“ und es grünt das Grün im Retensionsbecken

Meine liebe Frau ist heute schon sehr zeitig morgens in die Obersteiermark zur „Schwammerljagd“ aufgebrochen und hat mich – ausnahmsweise – nicht zum heutigen offiziellen Termin, dem Frühschoppen der Feuerwehr Nitscha, begleitet. Feuerwehrkommandant Rudi Karrer war dennoch so nett und hat mich mit meiner Gattin begrüßt. Die Blicke fielen folglich auf meine Sitznachbarin, die 81-jährige Frau Wagner, die nicht so recht wusste, wie ihr geschah. Die allgemeine Erheiterung war eine logische Konsequenz. So schnell kann’s gehen …

Auf dem Weg nach Hause machte ich eine Runde durch die Stadt. Positiv aufgefallen ist mir dabei das neue Hochwasser-Retensionsbecken zwischen der Feldgasse und der Hartberger Straße. Nach Abschluss der Bauarbeiten wurde dieser Bereich nun wieder begrünt und mit vielen Sträuchern und Bäumen besetzt. Damit kann sich dort neben den Aufgaben des Hochwasserschutzes die Ökologie wieder entwickeln

 
 
 

Plenarrede zu Standards bei Ladestationen

Energie und Klimaschutz sind wohl die wichtigsten und nachhaltigsten Zukunftsthemen. Wir wissen, hier muss noch viel geschehen! Ein Mosaikstein dazu wurde heute auf den Weg gebracht. Auf Basis der Initiative von Bundesministerin Elli Köstinger, wurde das Gesetz, mit dem einheitliche Standards für E-Ladestationen und alternative Antriebe geschaffen werden, heute mit großer Mehrheit verabschiedet. Es war mir Ehre und Freude, für den Beschluss dieses Gesetzes werben zu dürfen. HIER geht es zur Rede.

Plenarrede zur Baukultur

In der Plenarsitzung durfte ich zum Thema "Baukultur" sprechen – ein Thema, das vielleicht kein großes Breiteninteresse erweckt, das aber allemal große Breitenwirkung hat. Denn Baukultur umgibt uns Tag für Tag, Land auf, Land ab. HIER geht es zur Rede.

62 Sekunden

Peter L. Eppinger präsentiert in 62-Sekunden-Videos alle 62 Abgeordneten des Team Kurz. Hier gibt es das Interview und den Wordrap, zu dem er mich vor einigen Tagen eingeladen hat.

Nationalratswahl 2017

Am Sonntag, den 15.10.017 fiel eine Richtungsentscheidung! SEBASTIAN KURZ und die NEUE ÖVP haben den Sieg errungen und wird einen neuen Weg und neuen Stil in der Politik bewirken!

Das Team für den 15. Oktober 2017

Gemeinsam mit Dr. Karin Ronijak, Ing. Susanne Brandtner und Sarah Schmidjell hatte ich die große Ehre für den Bezirk Weiz Kandidat für die Nationalratswahl am 15. Oktober zu sein. Der Bezirk Weiz hat sich einstimmig zu diesem Team bekannt und geht mit noch nie dagewesener Geschlossenheit in diese Wahlbewegung – für Sebastian Kurz, für einen neuen Weg der Politik!

Die Themen 2015 - 2020

Hier finden Sie all jene Themen, für die mein Team und ich in den kommenden Jahren eintreten und konsequent daran arbeiten werden, diese für unsere Stadt umzusetzen. Dieses Programm ist ein Ergebnis hunderter Hausbesuche, persönlicher Gespräche, zweier Klausuren und vieler inhaltsstarker Diskussionen – ein guter Boden für eine erfolgreiche Zukunft von Gleisdorf!