Eröffnung Haus der Musik

Am 25.09.2010 füllte sich das forumKLOSTER mit vielen, vielen Menschen. MusikerInnen, TänzerInnen, Ehrengäste und interessierte Menschen aus der Stadt und der Region. Heute war es also soweit: Das „Haus der Musik“ wurde offiziell eröffnet und die teilnehmenden Akteure ließen sich dazu einiges einfallen. Mitgewirkt haben die Chöre, die Jagdhornbläser, Ensembles der Musikschule, die Tänzerinnen und natürlich die Stadtkapelle, die sogar eine eigens komponierte Fanfare von Gerhard Burger zu diesem Anlass uraufführten. Für mich persönlich war dieses Fest heute ein wahrer Freudentag. Denn nach vier Jahren Projektzeit war dies heute der festliche Schlusspunkt, das offizielle Ende und damit der Anfang für eine neue musikalisch-kulturelle Ära in der Stadt und der Region.

Sehr gefreut hat mich auch, dass Landeshauptmann-StV Hermann Schützenhöfer an dieser Veranstaltung teilnahm. Nicht nur deshalb, weil er aus seinen Budgetmitteln dieses Projekt sehr unterstützte, sondern vor allem auch deshalb, weil er doch in den letzten Wochen ein gewaltiges Programm hinter sich hatte und am letzten Tag vor der Wahl nun noch Zeit für diese Veranstaltung hatte.

Wirklich berührt haben mich dann aber auch die verschiedenen Beiträge der Akteure, ganz besonders der Ein- bzw. Auszug aller MusikerInnen, und hier im Besonderen der Kleinsten. Das war ein tolles Bild, eine schöne Symbolik, getragen von einer modernen Version unserer Landeshymne.

Nach und nach nahmen dann die Gäste das Haus der Musik in Beschlag, wanderten durch die Räumlichkeiten, erkundeten die verschiedensten Zonen des Hauses und wurden allerorts von Musik empfangen und begleitet.

Jetzt ist es echt, jetzt „gilt’s“ – das Haus der Musik ist damit in Betrieb!


































Unter folgenden Links gibt es noch mehr Bilder und Beiträge:

 
 

Konzert im Advent

Zum traditionellen Adventkonzert lädt das Kammerorchester Gleisdorf unter der Leitung von Prof. Gunter Schabl und wartet heuer mit einer Besonderheit auf: Der weltweit gefragte österreichische Paradecellist Friedrich Kleinhapl spielt in Gleisdorf zwei außergewöhnliche Programmteile: Das Konzert für Violoncello und Blasorchester ist ein humorvoller Crossover zwischen Klassik-Pop-Rock und Volksmusik, noch dazu in der ungewöhnlichen Kombination von Cello und Bläserensemble. Deshalb: NICHT VERSÄUMEN!

Sonntag, 04.12.2016 um 17.00 Uhr, forumKloster Gleisdorf

Advent in Gleisdorf

Seit 2. Dezember 2016 ist es nun endlich soweit! Der diesjährige Adventmarkt am Hauptplatz wurde mit den Kindern des Kindergartens Sonnenstrahl, dem Jugendvokalensemble der Musikschule Gleisdorf, weihnachtlichen Stelzengehern und vielem mehr feierlich eröffnet!

Das ganze Adventprogramm finden Sie HIER!

musik(er)leben

Die Ausstellung im MiR-Museum im Rathaus dokumentiert das „Musikleben“ unserer Stadt über die Jahrhunderte, wodurch Musikschaffenden von damals wieder Leben eingehaucht wird. Eine musikalisch-geschichtliche Initiative des Kulturreferenten Alois Reisenhofer!

Ausstellungsdauer: 02.10. bis 23.12.2016

Öffnungszeiten: Fr. 13.00 bis 16.00 Uhr, Sa. und So. 10.00 bis 13.00 Uhr

Reparier-bar

Wenn ein technisches Gerät nicht mehr das tut, was man erwartet, kann man sich ein neues kaufen, oder die Reparier-bar in der Polytechnischen Schule besuchen.

Das nächste Treffen findet am 10. Dezember 2016 von 9 – 12 Uhr statt.

Heizkostenzuschuss

Auch heuer wieder unterstützt die Stadt einkommensschwache Haushalte mit einem einmaligen Heizkostenzuschuss – eine wichtige soziale Maßnahme. Bis 23.12.2016 können alle anspruchsberechtigten BürgerInnen den städtischen Heizkostenzuschuss in der Höhe von € 100,00 beantragen. Alle weiteren Infos dazu unter www.gleisdorf.at und im Servicecenter der Stadt, Rathausplatz 3, EG, Zimmer 3.

Die Themen 2015 - 2020

Hier finden Sie all jene Themen, für die mein Team und ich in den kommenden Jahren eintreten und konsequent daran arbeiten werden, diese für unsere Stadt umzusetzen. Dieses Programm ist ein Ergebnis hunderter Hausbesuche, persönlicher Gespräche, zweier Klausuren und vieler inhaltsstarker Diskussionen – ein guter Boden für eine erfolgreiche Zukunft von Gleisdorf!